Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Gerlingen: 120.000 Euro Schaden nach Niesanfall

Von

Gerlingen: Und alles nur, weil er ein paar mal niesen musste: Die Niesattacke eines Autofahrers hat am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 81 bei Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) zu einer Unfallkette mit sechs beteiligten Autos geführt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 49-Jährige gegen 15 Uhr zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach und dem Engelbergtunnel einem vor ihm fahrenden Kleinlastwagen auf, weil er niesen musste. Der Lastwagen schleuderte daraufhin gegen einen Wagen auf dem mittleren Fahrstreifen, der wiederum mit einem Kombi auf der linken Fahrspur kollidierte.

Doch damit nicht genug: Weil der Aufprall so heftig war, durchbrach der Kombi die Mittelleitplanke und kam im Gegenverkehr zum Stehen. Dort wurden noch zwei weitere Wagen von umherfliegenden Fahrzeugteilen beschädigt. Die Bilanz: drei Leichtverletzte und 120.000 Euro Sachschaden.