Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 8. August: Tumulte wegen privaten Feuerwerks

Von
Wenn ein Feuerwerk einen ganzen Nachbarschaftsstreit auslöst... Foto: dpa

Albershausen: Ein privates Feuerwerk hat am Freitagabend in Albershausen (Kreis Göppingen) eine Hecke in Brand gesetzt - und die Nachbarschaft entzweit.

Wie die Polizei berichtet, wollte eine Familie ihren ersten Urlaubstag im Fichtenweg offenbar gebührend feiern. Die erste Rakete verglühte wie gewünscht im Nachthimmel, die zweite landete allerdings in der Thuja-Hecke der Nachbarin und setzte diese in Brand. Schon bevor die Feuerwehr eintraf, hatten die Bewohner den Brand selbst gelöscht. Als die Feuerwehr sicherheitshalber aber auch noch eingriff, wurde der Familienvater fuchsig: Ihn störten die aus seiner Sicht unnötigen Löscharbeiten. Dies tat er deutlich kund und beleidigte die Feuerwehrleute.

In der Folge mischte sich die halbe Nachbarschaft ein und es kam zum Streit mit dem Mann – auch aufgrund des unerlaubt gezündeten Feuerwerks. Tumultartige Szenen spielten sich ab: Als sich die 17-jährige Tochter der Familie auf die Seite der Nachbarn schlug, setzte sie ihr Stiefvater kurzerhand vor die Tür – barfuß wohlgemerkt. Die Polizei musste schließlich schlichten und konnte erreichen, dass das Mädchen zurück ins Haus gelassen wurde. Auf den Vater kommt nun Ärger mit dem Jugendamt zu.