Göppingen: Ein 37-Jähriger hat am frühen Samstagmorgen in Göppingen betrunken einen Unfall verursacht und anschließend die Beamten beleidigt.

Wie die Polizei meldet, wurde ein Autofahrer gegen 6 Uhr in der Hohenstauffenstraße auf Höhe der Aral-Tankstelle auf einen Mercedes-Fahrer aufmerksam, dessen Wagen offensichtlich stark beschädigt war. Er informierte die Polizei, die den 37-jährigen Mercedes-Fahrer schnell ausfindig machen konnte.

Wie sich später herausstellte, hatte der 37-jährige Fahrer kurz zuvor einen Unfall, bei dem er eine Garage beschädigt hatte. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann alkoholisiert war, zudem wurden sie von dem 37-Jährigen bei der Befragung beleidigt.

Der 37-Jährige muss sich nun nicht nur wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht, sondern auch wegen Beamten-Beleidigung verantworten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: