Nürtingen: Am Freitagabend ist es in Nürtingen (Kreis Esslingen) zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Asylsuchenden gekommen. 

Wie die Polizei mitteilt, soll ein 24-jähriger Flüchtling aus dem Irak bei der Stadtbrücke versucht haben, einen 20-jährigen syrischen Flüchtling mit einem Messer zu bedrohen. Der 24-Jährige soll dabei von seinem Opfer gefordert haben, ihm sein Bargeld und andere Gegenstände auszuhändigen. 

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung gelang es dem Opfer, zu Fuß zu flüchten, wobei er auf seinen Bruder traf, der sich in der unmittelbare Nähe aufgehalten hatte. Der 24-Jährige soll daraufhin versucht haben, beide Brüder um ihre Wertsachen zu bringen. Mithilfe seines Bruders gelang es dem 20-Jährigen, sich gegen den 24-Jährigen zu wehren und ihn in die Flucht zu schlagen.

Der 24-jährige Tatverdächtige konnte nur wenig später von Polizeibeamten im Rahmen einer Fahndung festgenommen werden. Der 24-Jährige wurde inzwischen in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: