Ludwigsburg: Weil er über eine rote Ampel gefahren ist, ist ein 30-Jähriger am Samstagabend in Ludwigsburg mit einem anderen Wagen kollidiert.

Wie die Polizei berichtet, war der 30-jährige Audi-Fahrer gegen 20 Uhr auf der Keplerstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Vermutlich hat er im Einmündungsbereich in die Eisenbahnstraße die Ampeln verwechselt, denn er fuhr trotz roter Ampel weiter und kollidierte mit dem Ford eines 42-Jährigen.

Keiner der beiden Unfallbeteiligten verletzte sich, allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: