Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 7. März: Schwerer Unfall durch Sekundenschlaf

Von
Weil ein 54-Jähriger aufgrund Sekundenschlafs mit seinem Auto in den Gegenverkehr kommt, wird ein 59-Jähriger in Böblingen schwer verletzt. Foto: dpa

Böblingen: Weil er am Steuer wohl kurz eingenickt war, hat ein 54-Jähriger in der Nacht auf Samstag in der Herrenberger Straße in Böblingen einen Unfall verursacht, bei dem ein 59-Jähriger schwer verletzt worden ist.

Wie die Polizei berichtet, war 54-jährige Volvo-Fahrer kurz nach 1 Uhr aus Richtung Ehningen auf der Herrenberger Straße unterwegs. Auf Höhe des Bahnübergangs fiel er wohl in sogenannten Sekundenschlaf und geriet auf die Gegenspur. Hier knallte er frontal mit dem entgegenkommenden Hyundai des 59-Jährigen zusammen. Der Hyundai wurde nach rechts abgewiesen und schleuderte gegen eine Ampel und die Schranke des Bahnübergangs. Der 59-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro.