Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Nürtingen: Nach Kräuter-Joint zusammengebrochen

Von

Nürtingen: Ein 33-Jähriger ist in der Nacht zum Freitag nach einem Joint in Nürtingen (Kreis Esslingen) ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Wie die Polizei berichtet, hielt sich der Mann gegen 2 Uhr zusammen mit Freunden und Bekannten auf einem Grillplatz hinter einer Schule in der Stuttgarter Straße auf, als ein 43-Jähriger vorbeikam, den sie zuvor nicht kannten. Der 43-Jährige bot der Gruppe eine unbekannte Kräutermischung an, von der er ein Päckchen dabei hatte. Dann drehte er sich einen Joint und rauchte ihn zusammen mit dem 33-jährigen Neckartailfinger.

Kurz danach brach der 33-Jährige bewusstlos zusammen. Seine Freunde riefen sofort den Rettungsdienst und hielten den 43-jährigen Nürtinger bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Das Tütchen mit etwa 30 Gramm der noch unbekannten Kräutermischung hatte der Nürtinger in einem unbeobachteten Augenblick weggeworfen, die Polizisten konnten es aber finden und sicherstellen. Der 33-jährige Neckartailfinger wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber noch am Freitagvormittag wieder verlassen.

Der 43-jährige Nürtinger wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen zu der bislang unbekannten Kräutermischung dauern an.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche