Ein Passant entdeckt eine Vogelspinne auf dem Gehweg und ruft die Polizei. Auf dem Revier entpuppt sich das Tier als Plastikspinne - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart. Foto: Polizeidirektion Esslingen

Ein Passant entdeckt eine Vogelspinne auf dem Gehweg und ruft die Polizei. Auf dem Revier entpuppt sich das Tier als Plastikspinne - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Denkendorf: Die Polizei hat am Donnerstagabend einen Notruf erhalten, in dem ein Passant eine Vogelspinne auf dem Gehweg in der Furtstraße in Denkendorf (Kreis Esslingen) meldete.

Wie die Polizei berichtet, trafen die Beamten um 22.45 Uhr in der Furtstraße ein. Der Passant stülpte dann einen Eimer über das Tier und schob eine Platte unter den Eimer.

Daraufhin brachten die Polizisten die Spinne zum Polizeirevier. Dort stellte sich dann allerdings heraus, dass es sich bei dem Fund um eine täuschen echt aussehende handtellergroße Gummispinne handelte.

Filderstadt: Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein

Filderstadt: Unbekannte sind am Donnerstagvormittag in ein Einfamilienhaus in der Schurwaldstraße in Bernhausen (Kreis Esslingen) eingebrochen und haben dabei Bargeld, Schmuck, Münzen und eine Digitalkamera gestohlen.

Polizeiangaben zufolge schlugen die Täter im Zeitraum zwischen 10.15 Uhr und 11.45 Uhr eine Fensterscheibe auf der Gebäuderückseite ein. Im Inneren durchsuchten die Einbrecher das gesamte Haus und entwendeten Bargeld, Schmuck und Münzen in bislang unbekanntem Wert. Außerdem stahlen die Täter eine Panasonic DMC-TZ25 Digitalkamera.

Nürtingen: Kind auf Rad gestreift und einfach weitergefahren

Nürtingen: Die Polizei sucht einen unbekannten Autofahrer, der am Donnerstagnachmittag in Nürtingen-Neckarhausen (Kreis Esslingen) eine Zehnjährige auf ihrem Fahrrad gestreift hat und dann einfach weitergefahren ist. Das Mädchen war gegen 13.30 Uhr auf dem Gehweg an der Neckartailfinger Straße unterwegs, als sein Rad von dem entgegenkommenden Auto gestreift wurde. Die Zehnjährige stürzte und wurde leicht verletzt.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07022/92240 bei der Polizei zu melden.

Ostfildern: Rollerfahrer hält Polizei in Atem

Ostfildern: Ein 22 Jahre alter Rollerfahrer hat sich am Donnerstagnachmittag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch Ostfildern (Kreis Esslingen) geliefert und ist zunächst entkommen. Da der Rollerfahrer ein Firmen-Shirt trug, konnten ihn die Beamten jedoch kurze Zeit später ermitteln. Dies berichtet die Polizei.

Eine Polizeistreife wollte den Rollerfahrer gegen 17 Uhr im Industriegebiet von Ruit kontrollieren. Der Mann raste jedoch über die Brunnwiesen-, Lemberg, -Schönbuch- und Scharnhäuser Straße auf die Feldwege im Gewann Lange Wiesäcker davon. Dabei gefährdete er mehrere Verkehrsteilnehmer.

Auch auf den Feldwegen fuhr er mit hoher Geschwindigkeit, sodass er mehrere Fußgänger, darunter auch Kinder, gefährdete. Als der Rollerfahrer beim Landesgartenschaugelände in einen Weg einbog, der mit Pollern für Autos gesperrt war, entkam er der Streife.

Der Fahrer trug jedoch ein T-Shirt einer Firma und so gelang es den Beamten, ihn kurze Zeit später zu ermitteln. Es stellte sich heraus, dass der 22-Jährige keinen Führerschein besitzt und an seinem Roller ein nicht zugelassenes Kennzeichen angebracht war.

Die Polizei bitte Verkehrsteilnehmer beziehungsweise Fußgänger, die durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0711/7091-3 zu melden.

Auenwald: Mit frisiertem Roller verunglückt

Auenwald-Oberbrüden: Schwere Verletzungen hat sich ein 16 Jahre alter Rollerfahrer am Donnerstagabend in Auenwald-Oberbrüden (Rems-Murr-Kreis) zugezogen.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein 65 Jahre alter Autofahrer den Jugendlichen beim Abbiegen in die Altenbergstraße übersehen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 16-Jährige den Roller gar nicht hätte fahren dürfen - sein Gefährt war frisiert.

Fellbach: Betrunken vor Polizei geflüchtet

Fellbach: Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein betrunkener Motorradfahrer am Donnerstagabend in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) geliefert.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann auf der Landesstraße 1197 zwischen Oeffingen und Hegnach mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ein Auto überholt. Was der Mann nicht wusste: In dem Zivilfahrzeug saßen zwei Beamte der Verkehrspolizei. Als sich die Polizisten zu erkennen gaben und den 45-Jährigen verfolgten, gab dieser Gas und fuhr mit 160 Kilometern pro Stunde über eine rote Ampel. Auf einem Feldweg wäre der Motorradfahrer auf seiner Flucht beinahe mit einem Auto kollidiert.

Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann über eine Promille Alkohol im Blut hatte. Seinen Führerschein ist der Mann nun wohl los.

Korntal-Münchingen: Betrunken Beinahe-Unfall verursacht

Korntal-Münchingen: Weil sie sich betrunken ans Steuer ihres Autos setzte, hätte eine 58 Jahre alte Frau in der Nacht zum Freitag in Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg) beinah einen Frontalzusammenstoß provoziert.

Wie die Polizei berichtet, geriet die Autofahrerin in der Weilimdorfer Straße auf die Gegenfahrbahn. Ein 18-Jähriger, der ihr mit seinem Audi entgegenkam, konnte durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß gerade noch verhindern. Die 58-Jährige fuhr daraufhin in eine Seitenstraße, wo sie von dem 18-Jährigen zum Anhalten bewegt werden konnte. Die hinzugerufene Polizei ordnete eine Blutprobe an und behielt den Führerschein der Frau gleich ein.

Oberjettingen: Altkleidercontainer brennt

Oberjettingen: Die Feuerwehr ist am Donnerstagabend zum Brand eines eines Altkleidercontainers in der Wittumstraße in Oberjettingen (Kreis Böblingen) gerufen worden.

Wie die Polizei berichtet, trafen die Einsatzkräfte gegen 21 Uhr beim Brandort ein. Ein Feuer war im Altkleidercontainer ausgebrochen. Die Feuerwehr Jettingen, die mit 20 Einsatzkräften vor Ort war, musste den Container aufbrechen, um an den Brand zu gelangen. Es waren lediglich wenige Kleidungsstücke in dem Behältnis.

Wie der Brand entstand, ist noch unklar. Es entstand geringer Sachschaden.

Gültstein: Straßenlaterne umgeknickt

Gültstein: Ein Unbekannter hat im Laufe des Donnerstags in der Hertzstraße in Gültstein (Kreis Böblingen) eine Straßenlaterne umgeknickt. Wie die Polizei berichtet, wurde die Laterne vor dem dortigen Gartenbaubetrieb vermutlich von einem Laster beim Rangieren umgedrückt. Womöglich bemerkte der Fahrer den Unfall nicht.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07032/27080 zu melden.

Geislingen: Wahlplakate zerstört

Geislingen: Zwei 20 und 23 Jahre alte Männer sollen in der Nacht zum Freitag in Geislingen (Kreis Göppingen) mehrere Wahlplakate beschädigt haben.

Wie die Polizei berichtet, warf das Duo ein Plakat auch auf ein Auto - dabei entstand ein Schaden von rund 400 Euro. Außerdem warfen sie gelbe Säcke auf die Straße, deren Inhalt sich weiträumig verteilte. Die Polizei wies die jungen Männer an, den Müll von der Straße zu räumen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: