Bei einer Verkehrskontrolle auf der A8 kracht eine Polizeistreife in das Auto einer 45-Jährigen. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 45-Jährige ist auf der A8 bei Gäufelden mit fast 50 km/h zu schnell unterwegs, eine Polizeistreife will die Verfolgung aufnehmen und kracht in das Auto der Frau - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Gäufelden: Ein Polizeistreife ist bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn 81 in das Auto einer Raserin gekracht. Der 25-jährige Beamte habe die Verfolgung aufnehmen wollen und dabei den Wagen der 45-Jährigen übersehen, teilte die Polizei am Samstag mit.

Die Frau war am Freitagabend mit fast 50 Stundenkilometern zu schnell unterwegs, als die Polizei im Bereich einer Baustelle nahe Gäufelden (Kreis Böblingen) ihre Geschwindigkeit kontrollierte. Die Beamten alarmierten die bereitstehende Streife. Beim Versuch, in den fließenden Verkehr einzufahren, kam es zum Zusammenstoß.

Verletzt wurde niemand. Beide Autos wurden abgeschleppt. Während der Aufräumarbeiten blieb die A 81 gesperrt. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von mindestens 22.000 Euro Schaden aus.

Herrenberg: Mann droht, Passanten abzustechen - festgenommen

Herrenberg: Ein 49 Jahre alter Mann hat am Freitagnachmittag in Herrenberg (Kreis Böblingen) wegen eines Streits mit dem Jugendamt gedroht, den nächstbesten Passanten mit einem Küchenmesser abzustechen. Die Polizei konnte den Mann widerstandslos festnehmen.

Wie die Beamten berichten, stand der 49-Jährige gegen 13 Uhr mit dem Küchenmesser am geöffneten Fenster einer Wohnung in der Stuttgarter Straße und sprach seine Drohung aus. Die herbeigerufene Polizei nahm den Mann in seiner Wohnung fest und brachte ihn zu einem Arzt, der den Mann wiederum in eine Klinik einwies.

Neuhausen auf den Fildern: "Zorro" überfällt Pizzaboten

Neuhausen: Ein bislang Unbekannter, der mit einer Zorro-Maske und einem Degen bewaffnet war, hat versucht, am Freitagabend in Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) einen Pizzaboten zu überfallen. Dies misslang jedoch.

Wie die Polizei meldet, bestellte der Unbekannte bei einem Lieferdienst eine Pizza. Der Bote konnte bei der Auslieferung den vermeintlichen Besteller an der angegebenen Adresse jedoch nicht ausfindig machen. Plötzlich sprach ein etwa 20 Jahre alter Mann mit Zorro-Maske und Degen den Pizzaboten an und forderte das Wechselgeld. Als der Pizzabote sich weigerte, flüchtete der Täter.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 20-jährigen Mann mit schlanker Statur, dunklen Haaren und hochdeutschem Akzent handeln. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Ludwigsburg: Holzstapel in Brand geraten

Ludwigsburg: Ein Holzstapel in einem Gartengrundstück in Ludwigsburg-Oßweil ist am Freitagabend in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle gebracht. Dies berichtet die Polizei.

Mehrere Anwohner der Bäderwiesen hatten gegen 21.10 Uhr den Brand im Bereich der dortigen Gärtnerei gemeldet. Die Einsatzkräfte machten das Feuer auf einem angrenzenden Gartengrundstück aus. Auf einer Länge von rund 30 Metern war offen gelagertes Holz, das mit Wellblechplatten abgedeckt war, in Brand geraten. Das Holz verbrannte nahezu komplett. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Die Feuerwehr Ludwigsburg war mit sechs Fahrzeugen und 30 Mann vor Ort. Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit unter der Telefonnummer 07141/18-5353 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mundelsheim: Einbrecher machen reiche Beute

Mundelsheim: Bislang unbekannte Täter sind in der vergangenen Woche in ein Haus in der Uhlandstraße in Mundeslheim (Kreis Ludwigsburg) eingebrochen und haben Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet.

Wie die Polizei meldet, gelangten die Einbrecher im Zeitraum zwischen Samstag, 29. November, 15 Uhr, und Freitag, 5. Dezember, 16 Uhr, über das aufgehebelte Schlafzimmerfenster im Erdgeschoss in das Haus. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume, Schränke und Schubladen und erbeuteten den Schmuck und das Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: