Ohne Schuhe verlässt ein junger Mann in Eislingen eine Party. Die Polizei greift ihn auf. Statt mit seiner Freundin mitzugehen, verbringt der 28-Jährige die Nacht auf dem Revier. Foto: dpa/Symbolbild

Ohne Schuhe verlässt ein junger Mann in Eislingen eine Party. Die Polizei greift ihn auf. Statt mit seiner Freundin mitzugehen, verbringt der 28-Jährige die Nacht auf dem Revier. Weitere Meldungen der Polizei.

Eislingen: Ein 28-jähriger Mann hat in der Nacht zum Sonntag der Polizei in Eislingen (Kreis Göppingen) einiges Kopfzerbrechen bereitet. Der junge Mann saß gegen 2.15 Uhr in der Ulmer Straße auf einer Gartenmauer - ohne Schuhe.

Weil er nicht sagen wollte, wer er ist, nahmen die Beamten ihn mit aufs Revier. Auf dem Weg dorthin wurde 28-Jährige zunehmend unleidlich und aggressiv, sodass die Polizisten ihn schließlich fesseln mussten. Auf dem Revier machten die Beamten die Freundin des jungen Mannes ausfindig, die ihren Freund schon drei Stunden gesucht hatte. Er hatte offenbar ohne Grund eine Party verlassen.

Weil er aber nicht mit seiner Freundin mitgehen wollte und anfing, die Beamten zu beleidigen, verbrachte der 28-Jährige den Rest der Nacht in einer Zelle.

Frickenhausen: Handfester Familienkrach

Frickenhausen: Einen handfesten Familienstreit musste die Polizei am Samstagnachmittag in Frickenhausen-Tischardt ( Kreis Esslingen) schlichten.

Ein 62 Jahre alter Mann soll auf seinen 47-jährigen Ex-Schwiegersohn losgegangen sein und ihn mit einem Kopfstoß niedergestreckt haben. Dann soll er weiter auf den am Boden liegenden eingetreten und -geschlagen haben. Ein Freund versuchte einzugreifen und wurde gegen ein parkendes Auto geschleudert. Dann soll der 47-Jährige noch von seinem ehemaligen Schwager Schläge bezogen haben.

Die Polizisten mussten schließlich Pfefferspray einsetzen, um die Streithähne zu trennen. Alle vier wurden ins Krankenhaus gebracht.

Kirchheim/Teck: Paketzusteller überfallen

Kirchheim/Teck: Ein 35-jähriger Paketzusteller ist am Samstagnachmittag in Kirchheim unter Teck ( Kreis Esslingen) von zwei unbekannten Männern überfallen worden.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann gegen 12.45 Uhr in der Schöllkopfstraße ein Paket ausgeliefert. Als er auf dem Weg zu seinem Transporter war, kamen plötzlich zwei Männer auf ihn zu, bedrohten ihn mit einem Messer und forderten Geld. Nachdem er ihnen seine Einnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro ausgehändigt hatte, flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Flohmarkt am Bahnhof.

Der erste Täter ist 20 bis 25 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß. Er hat dunkelblonde Haare und ist schlank und sportlich. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine graue Jogginghose und weiß-rote Nike-Turnschuhe. Sein Komplize ist ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß mit schwarzen, nackenlangen Haaren. Er trug eine dunkle Hose und ein rotes Kapuzenshirt mit der Aufschrift "Nike". Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 bei der Polizei zu melden.

Owen: Betrunken Unfall verursacht

Owen: Betrunken hat ein 33 Jahre alter Autofahrer am Samstagabend in Owen ( Kreis Esslingen) einen Unfall gebaut. Wie die Polizei berichtet, übersah der VW-Passat-Fahrer auf der Landesstraße 1210, dass sein Vordermann abbiegen wollte, und krachte auf dem BMW. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,56. Der 33-Jährige musste seinen Führerschein noch an Ort und Stelle abgeben.

Besigheim: Gefährliches Überholmanöver

Besigheim: Die Polizei sucht die Fahrerin eines goldenen Mercedes, die am Samstagvormittag bei Besigheim (Kreis Ludwigsburg) derart rücksichtlos überholt hat, dass sie beinahe einen Frontalzusammenstoß verursacht hätte.

Wie die Polizei berichtet, überholte die Mercedesfahrerin gegen 11.40 Uhr auf der Landesstraße 1113 zwischen Besigheim und Großingersheim kurz vor einer Kuppe einen Peugeot. In diesem Moment kam ein VW Golf entgegen. Sowohl der Peugeot- als auch der VW-Fahrer mussten stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Frau, etwa Mitte 20, gab Gas und fuhr einfach weiter.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07142-4050 bei der Polizei zu melden.

Waiblingen: Fahranfänger kracht in Leitplanke

Waiblingen: Ein 18 Jahre alter Mercedes-Fahrer ist am Samstagabend auf der Bundesstraße 29 bei Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) mit seinem Wagen ins Schleudern geraten.

Wie die Polizei berichtet, verlor der Fahranfänge die Kontrolle über den Wagen. Der Mercedes schleuderte über die Bundesstraße und krachte in die Mittelleitplanke. Der 18-Jährige und sein Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 8000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: