Die Polizei im Rems-Murr-Kreis ist auf der Suche nach einer vermissten Frau aus Schorndorf. Foto: dpa-Zentralbild

Seit Samstagabend wird eine Frau aus Schorndorf vermisst. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise. Diese und weitere Meldungen aus der Region Stuttgart.

Schorndorf: Seit Samstag 17 Uhr wird eine 65-jährige Frau aus Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) vermisst. Trotz großangelegter Suchmaßnahmen über die Osterfeiertage unter Einsatz von Polizeihubschrauber, Rettungshunden und Feuerwehr konnte die Frau bislang nicht aufgefunden werden. Nachdem am Remsufer und im Bereich der Kläranlage Schorndorf-Weiler persönliche Gegenstände der Vermissten aufgefunden wurden, suchten die Feuerwehren Schorndorf und Weinstadt mit Booten die Rems bis nach Waiblingen ab. Bislang jedoch ohne Erfolg. Die Vermisste wurde nicht gefunden.

Die Gesamtumstände des Verschwindens deuten auf einen Unglücksfall hin. Die Frau ist ca. 170 cm groß, schlank, hat lange braune Haare, trägt eine Brille und zumeist dunkle Kleidung. Die Bekleidung zum Zeitpunkt des Verschwindens ist nicht bekannt. Die Polizei bittet über den Polizeinotruf 110 die Bevölkerung um Hinweise zum Aufenthaltsort der Gesuchten.

Weissach im Tal: Mit Gegenverkehr kollidiert, Verursacher geflüchtet

Weissach im Tal: Am Samstag, gegen 11:43 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Ford-Fahrer die K 1907 von Unterweissach in Richtung Unterbrüden (Rems-Murr-Kreis). Im Verlauf einer langgezogenen, unübersichtlichen Linkskurve kam ihm ein unbekannter Pkw-Lenker mit hoher Geschwindigkeit auf seiner Fahrbahnseite entgegen. Um einen Unfall zu vermeiden wich der Ford Fahrer nach rechts auf den Grünstreifen aus, verlor aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

Der entgegenkommende 24-jährige Skoda-Fahrer konnte trotz Ausweichmanöver nach rechts einen seitlichen Zusammenstoß mit dem Ford nicht mehr verhindern. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Der am Ford und am Skoda entstandene Sachschaden beträgt ca. 24.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Unter der Rufnummer 07151/950-364 werden Zeugenhinweise von der Polizei entgegengenommen.

Eislingen/Fils - alkoholisierter Unfallflüchtiger festgenommen

Eislingen/Fils: Der 25-jährige Lenker eines VW Golf fuhr am frühen Ostermontag (5.45 Uhr) auf der Salacher Straße (L 1214) innerorts in Richtung Göppingen. Aufgrund seiner starken Alkholisierung kam er nach rechts und stieß gegen ein Verkehrszeichen und den Bordstein. Das berichtet die Polizei.
Dadurch wurde die Vorderachse des VW derart stark beschädigt, so dass er den Pkw mitten auf der Fahrbahn stehen lassen musste.

Seine Flucht setzte der VW-Lenker zu Fuß fort. Er wurde jedoch im Rahmen der sofort eingeleiten Fahdung vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden zwei Blutproben erhoben und sein Führerschein beschlagnahmt. Der VW musste abgeschleppt werden, Eigenschaden etwa 2000 Euro.

Geislingen/Steige: Kind auf Fahrrad von Pkw erfasst

Geislingen/Steige: Ein zwölfjähriger Junge fuhr mit seinem Fahrrad am Ostersonntag gegen 18.10 Uhr in der Schubartstraße, Bereich Lammgasse in Geislingen an der Steige (Kreis Göppingen). Er wurde von einem Mercedes gestreift. Jedoch fuhr dessen Fahrer weiter ohne sich um das zu Fall gekommene Kind zu kümmern. Ein Zeuge übergab dem Vater des Kindes das notierte Kennzeichen des Unfallverursachers. Dadurch konnte der 43-jährige Pkw-Lenker zur Tatzeit durch eine Streife des Polizeireviers Geislingen ermittelt werden. 

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ulm wurde der Führerschein des Daimlerfahrers beschlagnahmt und ein Gutachten zum Unfallhergang erstellt. Der Knabe erlitt Verletzungen im Gesicht und an den Beinen, konnte aber in den Abendstunden nachhause entlassen werden. Die Spezialisten des Unfallaufnahmedienstes bitten um Meldungen von Zeugen unter 07335 96260. Insbesondere wird der männliche Gast, der dem Vater des Kindes den Zettel mit dem Kennzeichen übergab, gebeten sich  zu melden.

Ludwigsburg: Starke Schäden bei Verkehrsunfall

Ludwigsburg: Am Samstag, gegen 16 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Fahrer eines Mercedes die Landäckerstraße in Richtung Hauptstraße (Kreis Ludwigsburg). Wie die Polizei berichtet, missachtete er an der kreuzenden  Hohenrainstraße er die Vorfahrt des von rechts kommenden 25-jährigen BMW-Fahrers und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Deizisau: Unbekannter zündet Parkbank an

Deizisau: Am Sonntag, gegen 22:30 Uhr, zündete ein bislang unbekannter Täter eine Parkbank am Waldspielplatz in der Kirchstraße in Deizisau (Kreis Esslingen) an. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Laut Zeugenaussagen entfernte sich unmittelbar nach Brandausbruch eine männliche Person in einem hellblauen VW-Golf. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Plochingen unter 07153/307-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: