Auf der A81 bei Ditzingen ist es am Samstagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. (Symbolbild) Foto: dpa

Unerlaubt rechts überholt, Kontrolle über Wagen verloren und gegen eine Betongleitwand geschleudert: Bei einem schlimmen Verkehrsunfall bei Ditzingen ist am Samstagnachmittag ein 34-Jähriger schwer verletzt worden.

Ditzingen: Ein 34-Jähriger ist am Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der A81 bei Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 14 Uhr mit seinem Opel auf der rechten Spur kurz vor der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach in Richtung Stuttgart unterwegs. Nachdem er ein auf der mittleren Fahrbahn fahrendes Auto unerlaubt überholte, wollte er vor diesem auf die mittlere Fahrbahn einscheren und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen.

Der 34-Jährige fuhr daraufhin in den Mercedes eines 45-Jährigen, der auf der linken Fahrbahn unterwegs war. Anschließend schleuderte der Opel gegen eine Betongleitwand des Mittelstreifens, prallte von dort wieder in die rechte Leitplanke und kam letztendlich auf der linken Fahrbahn zum Stehen.

Der Opel-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfall führte zu einem drei Kilometer langen Rückstau, da der linke Fahrstreifen während der Unfallaufnahme gesperrt werden musste. Der Opel musste abgeschleppt werden. Am Mercedes entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Der Schaden wird insgesamt auf 6500 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: