Gefiederte Beute für tausende Euro: Zwischen Donnerstag und Freitag stiehlt ein Unbekannter in Weissach rund 20 Zuchttauben. Foto: dpa/Symbolbild

Gefiederte Beute für tausende Euro: Zwischen Donnerstag und Freitag stiehlt ein Unbekannter in Weissach rund 20 Zuchttauben. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Weissach: Ein Unbekannter hat zwischen Donnerstag, 16.30 Uhr, und Freitag, 7.30 Uhr, in Weissach (Kreis Böblingen) Tauben im Wert von tausenden Euro gestohlen.

Wie die Polizei meldet, kam der Dieb durch ein Loch im Zaun auf das Grundstück in der Grabenstraße und schnappte sich mehrere Transportkörbe, in die er dann rund 20 Tauben packte. Unerkannt konnte er flüchten.

Der Wert der Zuchttauben liegt bei mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07152/605-0 entgegen.

Böblingen: Betrunken auf Pannenfahrzeug aufgefahren

Böblingen: Vermutlich weil er zu viel Alkohol im Blut hatte, ist ein 52-jähriger Audi-Fahrer in der Nacht auf Freitag mit einem Pannenfahrzeug auf der Autobahn 8 bei Böblingen zusammengekracht.

Wie die Polizei berichtet, war der 52-Jährige gegen 1.30 Uhr auf der A8 von Stuttgart in Richtung München unterwegs. Offenbar weil er betrunken war, kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem dort geparkten Renault zusammen, der eine Reifenpanne hatte. Der 48-jährige Besitzer des Wagens hatte sich während seiner Wartezeit auf Hilfe bereits hinter der Leitplanke in Sicherheit gebracht, so dass er unverletzt blieb. Die alarmierten Polizisten nahmen bei dem 52-Jährigen Alkoholgeruch wahr und ließen eine Blutentnahme durchführen.

Als sie seinen Führerschein beschlagnahmen wollten, stellte sie unter anderem fest, dass der 52-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Der Renault und der Audi mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 12.000 Euro.

Böblingen: Wegen Falschfahrer 25.000 Euro Schaden

Böblingen: Weil ein 28 Jahre alter VW-Fahrer am Donnerstagabend auf der Bundestraße 464 bei Böblingen falsch fuhr, ist er mit einem 34-jährigen Skoda-Fahrer zusammengestoßen und hat einen Gesamtschaden von rund 25.000 Euro verursacht.

Wie die Polizei berichtet, war der 34-Jährige gegen 20 Uhr mit seinem Skoda auf dem linken Streifen der Bundestraße 464 von Holzgerlingen in Richtung Böblingen-Hulb unterwegs. Der 28-Jährige war im selben Moment mit seinem VW auf der Bundesstraße in Richtung Holzgerlingen unterwegs und fuhr fälschlicherweise auf der linken Spur der Gegenfahrbahn. Die beiden Fahrzeuge krachten zusammen.

Durch die Kollision wurde der Skoda mehrfach gedreht und kam danach zum Stillstand. Weil beim VW das linke Vorderrad abgerissen wurde und somit die Bremsen nicht mehr funktionierten, konnte der 28-Jährige sein Fahrzeug erst nach 500 Meter zum Halten bringen. Er blieb unverletzt, der 34-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro. Die Bundesstraße musste für zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden.

Ludwigsburg: Handy-Klau beim Heavy Metal-Konzert

Ludwigsburg: Unbekannte Taschendiebe haben am Donnerstagabend auf einem Heavy Metal-Konzert in Ludwigsburg ihr Unwesen getrieben.

Während die Rockgruppe in der MHP-Arena spielte, griffen die Langfinger zu, berichtet die Polizei. Bislang haben sich zwölf Konzertbesucher bei den Beamten gemeldet, denen unbemerkt die Mobiltelefone aus den Hosentaschen gezogen und gestohlen wurden.

Der Wert der gestohlenen Handys beläuft sich auf über 4000 Euro.

Kirchheim am Neckar: 85-Jährige kommt von Fahrbahn ab

Kirchheim am Neckar: Eine 85 Jahre alte Opelfahrerin ist am Donnerstagnachmittag auf die Gegenfahrbahn in Kirchheim am Neckar (Kreis Ludwigsburg) geraten und hat einen Unfall verursacht.

Gegen 15.45 Uhr war die 85-Jährige auf der Hohensteiner Straße unterwegs, meldet die Polizei. Vermutlich weil sie plötzlich gesundheitliche Probleme hatte, kam die 85-Jährige auf die Gegenfahrbahn ab und krachte mit einer entgegenkommenden 47-jährigen Daimler-Fahrerin zusammen. Der Opel schleuderte durch die Wucht des Aufpralls auf den Gehweg und prallte dort gegen eine Grundstücksmauer.

Die Seniorin verletzte sich leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 17.000 Euro.

Ludwigsburg: Mutmaßlicher Dealer will flüchten

Ludwigsburg: In der Nacht zum Freitag hat ein 19-jähriger mutmaßlicher Dealer in Ludwigsburg vor der Polizei zu flüchten versucht.

Wie die Beamten mitteilen, war der junge Mann gegen 0.35 Uhr mit seinem Auto auf der Hauffstraße unterwegs, als er dort eine Polizeistreife stehen sah. Er gab Gas und flüchtete über die Max-Eyth-Straße, dann weiter über einen befestigten Weg bis zum Waldfriedhof, wo er schließlich kontrolliert wurde.

Im Auto des 19-Jährigen fanden die Beamten nicht nur zwei Fläschchen Amphetamin und eine Waage, sondern auch rund 1300 Euro Dealergeld sowie mehrere Druckluft- und Schreckschusswaffen. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung stellen sie weitere 20 Gramm Amphetamin und eine kleine Menge Marihuana sicher.

Die Ermittlungen dauern an.

Bondorf: Randalierer sorgen für meterhohe Fontäne

Bondorf: Vier oder fünf unbekannte Jugendliche haben am Donnerstagabend ein Wasserrohr in Bondorf (Kreis Böblingen) beschädigt.

Laut Polizeibericht waren die Randalierer gegen 20.50 Uhr in der Unterführung hinter dem Penny-Markt in der Bahnhofstraße unterwegs. Hier nahmen sie vermutlich einen Pflasterstein und schlugen auf das von einer Baustelle aus provisorisch verlegte Rohr ein. In der Folge ergoss sich Abwasser in einer etwa fünf Meter hohen Fontäne in den Tunnel. Die Polizei informierte einen Verantwortlichen des Bauunternehmens, der das Wasser dann abstellte.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07032/954910 entgegen.

Nürtingen: Bei Unfall schwer verletzt

Nürtingen: Eine 29 Jahre alte Frau hat sich am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall in Nürtingen (Kreis Esslingen) schwer verletzt.

Gegen 18 Uhr bog die 29-Jährige verbotswidrig mit ihrem Audi von einem Gelände einer Tankstelle in die Oberboihinger Straße ein, meldet die Polizei. Dabei missachtete sie zusätzlich die Vorfahrt einer 21-jährigen Fiat-Fahrerin, die gerade in Richtung Stadtmitte fuhr. Die 21-Jährige konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte frontal in die Fahrerseite des Audi. Die Fiat-Fahrerin verletzte sich leicht, die 29-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musst ein eine Klinik gebracht werden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 13.000 Euro.

Filderstadt-Bonladen: Dreister Dieb stiehlt Schmuck

Filderstadt-Bonladen: Ein Unbekannter ist am Donnerstag in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Filderstadt-Bonladen (Kreis Esslingen) eingebrochen und hat Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Sehr dreist war der Einbrecher, als er am helllichten Tag von dem Garten auf den Balkon der Wohnung in der Ringstraße stieg. Wie die Polizei mitteilt, hebelte er dort die Balkontür auf und gelangte so in das Innere. Er konnte das Schmuckkästchen der Familie entwenden und unerkannt flüchten.

Waiblingen: Werkzeug für 12.000 Euro gestohlen

Waiblingen: Teure Zimmererwerkzeuge haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, brachen die Täter einen Wagen auf, der in der Straße Hintere Gasse geparkt war, und stahlen aus dem Kofferraum unter anderem einen Kernlochbohrer, einen Akkuschrauber, eine Handkreissäge, ein Kettenstemmgerät sowie eine Handkreissäge. Der Wert der Profigeräte liegt bei über 12.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07151/950-422 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: