Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 30. Januar: Mutter gefährdet Kind im Auto

Von
Sommerreifen, Handy am Ohr und den Sitz ihres Kindes nicht richtig befestigt - eine 21-jährige Autofahrerin aus Uhingen sieht mehreren Anzeigen entgegen. Foto: Brooke Becker/ Shutterstock

Uhingen/Ebersbach: Am Donnerstag haben zwei Autofahrerinnen in Uhingen und Ebersbach (Kreis Göppingen) ihre Kinder grob gefährdet.

Wie die Polizei berichtet, hielt eine Streife gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 10 bei Uhingen eine 21-Jährige an, weil sie während der Fahrt telefoniert und keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass der Kindersitz, in dem ihr Kind saß, nicht richtig befestigt war.

Zu allem Überfluss hatte die Frau auch noch Sommerreifen drauf - von denen einer kaum noch Luft hatte.

Bereits gegen 16.20 Uhr hatten die Beamten eine 36-Jährige mit einem Opel gestoppt, die auf der Hauptstraße in Ebersbach unterwegs war. Ihre fünfjährige Tochter saß ungesichert  auf dem Rücksitz.

Beide Frauen werden angezeigt.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche