Eine Fellbacherin bekommt einen Anruf - angeblich aus der Microsoft-Zentrale. Die gutgläubige Frau lädt ein Programm herunter, das ihren Computer hackt. Foto: dpa/Symbolbild

Eine Fellbacherin bekommt einen Anruf - angeblich aus der Microsoft-Zentrale. Die gutgläubige Frau lädt ein Programm herunter, das ihren Computer hackt. Weitere Polizeimeldungen aus der Region Stuttgart.

Fellbach: Die Polizei im Rems-Murr-Kreis warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben und Passwörter ausspähen wollen.

Am vergangenen Montag wurde eine Fellbacherin von einer englischsprechenden Frau angerufen. Diese erklärte, der Computer der Fellbacherin sei von einem Hackerangriff bedroht. Sie solle ein Programm downloaden, was die gutgläubige Frau auch tat. Als sie das Programm installiert hatte, schaltete sich der Computer plötzlich ab. Später stellte die Frau fest, dass sämtliche Dateien verändert und verschlüsselt worden waren.

Erligheim: Briefkasten zum dritten Mal aufgebrochen

Erligheim: Bereits zum dritten Mal innerhalb von zwei Monaten ist in Erligheim ( Kreis Ludwigsburg) der selbe Briefkasten aufgebrochen worden.

Wie die Polizei berichtet, brachen unbekannte Täter den Postkasten an der Bushaltestelle in der Löchgauer Straße irgendwann zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag mit brachialer Gewalt auf und stahlen mehrere Briefe. Einen Teil der Schreiben warfen die Diebe weg. Bereits im Dezember wurde der selbe Briefkasten zwei Mal aufgebrochen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07143/22414 bei der Polizei zu melden.

Ditzingen: A81-Unfall im Feierabendverkehr

Ditzingen: Sieben Kilometer Stau und 24.000 Euro sind die Folge eines Unfalls mit vier Autos auf der Autobahn A81 am frühen Mittwochabend bei Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) gewesen.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 50 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 17.30 Uhr in Richtung Würzburg unterwegs. An der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach musste er wegen eines Staus bremsen. Sein Hintermann, ein 34 Jahre alter VW-Fahrer reagierte zu spät und fuhr dem Audi ins Heck. Auch ein 31-jähriger BMW-Fahrer konnte nicht mehr bremsen und rauschte auf den VW. Zu guter Letzt krachte auch noch ein 44 Jahre alter Skoda-Fahrer in die Unfallstelle.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Drei Autos mussten abgeschleppt werden.

Asperg: Defekter Sicherungskasten brennt

Asperg: Ein defekter Sicherungskasten ist am Mittwochabend in einem Haus in Asperg (Kreis Ludwigsburg) in Brand geraten.

Wie die Polizei berichtet, versuchten die Bewohner des Hauses in der Schillerstraße selbst, die Flammen mit Wasser zu löschen. Die Feuerwehr hatte den Brand dann rasch unter Kontrolle. Ein Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Schaden: 2000 Euro.

Leonberg: Laster in Brand geraten

Leonberg: Vermutlich wegen eines technischen Defekts ist am Donnerstagmorgen auf der Kreisstraße 1013 zwischen Flacht und Perouse ( Kreis Böblingen) ein Lastwagen in Brand geraten.

Wie die Polizei berichtet, brannte der Lkw auf einer Seite völlig ab. Durch die Hitze wurde auch der Asphalt in Mitleidenschaft gezogen. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 33.000 Euro. Die Kreisstraße musste drei Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet. Durch das Löschwasser bildete sich auf der Straße Glatteis - die Straßenmeisterei streute Salz.

Sindelfingen: Auf Krawall aus

Sindelfingen: Die Polizei sucht zwei unbekannte junge Männer, die am Mittwochnachmittag in Sindelfingen (Kreis Böblingen) versucht haben, einen handfesten Streit vom Zaun zu brechen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 25-Jähriger zu Fuß in der Leonberger Straße unterwegs, als er Blickkontakt mit den beiden Männern hatte, die in einem silbernen VW Golf an einer Ampel warteten. Plötzlich wendete der Wagen und folgte dem 25-Jährigen. Die beiden stiegen aus und einer schlug dem Fußgänger ins Gesicht. Dann stiegen sie in ihr Auto und fuhren davon.

Die Männer sind ungefähr 18 bis 21 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Der Fahrer hat eine kräftige Figur und kurze braune Haare. Er trug eine Jeans und eine graue Sweatjacke. Sein Kumpan hat eine normale Statur, kurze schwarze Haare und trug einen schwarzen Pullover mit Reißverschluss. Während der Fahrer eher osteuroäischer Herkunft sein könnte, handelte es sich bei dem Beifahrer mutmaßlich um einen südländischen Typ. Bei dem Wagen handelte es sich um einen silberfarbenen VW Golf, vermutlich fünfte Baureihe. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07031/6970 zu melden.

Deckenpfronn: Betrunken gegen Baum gefahren

Deckenpfronn: Betrunken hat ein 20 Jahre alter VW-Fahrer am Mittwochabend bei Deckenpfronn (Kreis Böblingen) einen Unfall gebaut, bei dem er und seine zwei Beifahrer verletzt wurden.

Wie die Polizei berichtet, wich der junge Mann auf der Bundesstraße 296 einem Tier aus und geriet mit seinem Auto ins Schleudern. Er kam von der Straße ab und krachte gegen einen Baum. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der junge Mann Alkohol getrunken hatte. Seinen Führerschein musste er noch an Ort und Stelle abgeben. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Göppingen: Betrunken Unfall gebaut und geflüchtet

Göppingen: Betrunken hat ein 45 Jahre alter Autofahrer am Donnerstagmorgen bei Göppingen erst einen Unfall gebaut und dann versucht zu flüchten.

Wie die Polizei berichtet, geriet der Seat-Fahrer auf der Verbindungsstraße von Bartenbach ins Oberholz in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er einen entgegenkommenden Mercedes. Der Seat-Fahrer fuhr einfach weiter und konnte von der Polizei schließlich in Eislingen angehalten werden. Seinen Führerschein musste der 45-Jährige noch an Ort und Stelle abgeben.

Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07161/8510 bei der Polizei zu melden.

Mühlhausen: 70.000 Euro Schaden bei Brand

Mühlhausen: 70.000 Euro Schaden sind in der Nacht zum Donnerstag entstanden, als in Mühlhausen (Kreis Göppingen) zwei Autos abbrannten.

Wie die Polizei berichtet, gerieten gegen 2.20 Uhr im Warmenweg ein Peugeot und ein Renault in Brand. Die Autos brannten komplett aus, auch der Carport, unter dem die Wagen standen, wurde ein Raub der Flammen. Auch eine angrenzende Garage wurde in Mitleidenschaft gezogen. Wahrscheinlich wurde der Brand durch einen technischen Defekt am Peugeot ausgelöst.

Göppingen: Unfall mit Linienbus

Göppingen: Am Mittwochabend sind in Göppingen ein VW Golf und ein Linienbus zusammengestoßen.

Wie die Polizei berichtet, übersah der 22 Jahre alte Golffahrer beim Abbiegen in die Stuttgarter Straße den Bus und stieß mit ihm zusammen. Bei dem Crash entstand ein Schaden von 12.500 Euro. Da der junge Mann nach Alkohol roch, musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Denkendorf: Lkw-Fahrer bricht am Steuer zusammen

Denkendorf: Ein 69 Jahre alter Lastwagenfahrer ist am Donnerstagmorgen in Denkendorf (Kreis Esslingen) am Steuer seines Lasters zusammengebrochen.

Wie die Polizei berichtet, walzte der Laster an der Drechslerkreuzung über eine Verkehrsinsel und knickte eine Ampel um. Dann rollte der Lkw eine Böschung hinab und blieb auf einem Acker stehen. Der 69-Jährige wurde noch vor Ort von einem Notarzt behandelt und kam dann in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro.

Neuffen: Transporter mit Steinen beworfen

Neuffen: Ein Möbeltransportwagen ist auf einem Firmengelände in der Stuttgarter Straße in Neuffen (Kreis Esslingen) von Unbekannten mit Steinen beworfen und dabei erheblich beschädigt worden. 15 Dellen zählte die Polizei. Der Schaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: