Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall kommt es am Dienstag in Uhingen: Ein Radfahrer überfährt ein Huhn. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Uhingen: Ein Radfahrer hat am Dienstagnachmittag in Uhingen (Kreis Göppingen) ein Huhn überfahren.

Wie die Polizei meldet, war der 75-jährige Radler gegen 14.34 Uhr auf dem Weg von Büchenbronn nach Baiereck, als bei einem Bauernhof plötzlich das Huhn über die Straße rannte. Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, stieß mit dem Tier zusammen und stürzte. Leicht verletzt wurde er von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Das Huhn überstand den Unfall vermutlich unbeschadet. Auch am Fahrrad des Mannes entstand nur ein kleiner Schaden.

Göppingen: Betrunkener Autofahrer erfasst Fußgänger, flüchtet

Göppingen: Mit über zwei Promille Alkohol im Blut hat am Dienstagabend ein Autofahrer in Göppingen einen Fußgänger angefahren und verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, stand der 63-jährige Autofahrer gegen 21.45 Uhr auf der Poststraße an einer roten Ampel. Zur gleichen Zeit hatte ein 21-jähriger Fußgänger ebenfalls rot. Trotzdem lief der junge Mann über die Straße. Als der Mann im Ford grün hatte, fuhr er los und erfasste den 21-Jährigen.

Der junge Mann wurde über den ganzen Wagen geschleudert und stürzte hinter dem Ford auf den Asphalt. Der Ford-Fahrer brauste davon, hatte allerdings bei dem Zusammenstoß das Kennzeichen seines Wagens am Unfallort verloren. So konnte die Polizei den Mann schnell ermitteln. Als die Beamten den 63-Jährigen kurz darauf zu Hause antrafen, ergab ein Alkoholtest, dass er über zwei Promille Alkohol im Blut hatte. Er musste seinen Führerschein direkt abgeben. Außerdem kommt auf ihn eine Stafanzeige zu.

Der 21-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Salach: Hundehalter wird handgreiflich

Salach: Ein Hundehalter hat am Dienstagabend in Salach (Kreis Göppingen) einen 79-Jährigen geschlagen und gestoßen.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit seiner 80-jährigen Ehefrau und ihrem Hund gegen 17.30 Uhr im Alber in Salach unterwegs. Als ihnen ein Radfahrer mit zwei Hunden entgegenkam, leinten die Eheleute ihren Vierbeiner an. Der Radfahrer hatte seine Hunde nicht angeleint, so dass die drei Hunde aufeinander losgingen.

Schließlich gelang es den Haltern, die Hunde zu trennen. Als das Ehepaar den Radler fragte, warum er seine Hunde nicht angeleint habe, wurde der sofort rabiat. Er schlug auf den 79-Jährigen ein und stieß ihn zu Boden, während die 80-Jährige den Radfahrer beleidigte. Der Senior musste sich anschließend ärztlich behandeln lassen.

Erst als ein weiterer Fußgänger dazu kam, ließ der Radler von dem Ehepaar ab und flüchtete mit seinen Hunden.

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Er soll zwischen 45 und 50 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß und kräftig gebaut sein. Er trug eine Brille und ein dunkles Oberteil und war mit zwei schwarzen, fast kniehohen Hunden unterwegs. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07161/851140 zu melden.

Fellbach: Räuber kommen mit nach Hause

Fellbach: Drei unbekannte Männer haben am Dienstagnachmittag im Fellbacher Stadtteil Oeffingen (Rems-Murr-Kreis) versucht, einen 18-Jährigen auszurauben. Als der kein Geld bei sich hatte, begleiteten sie ihn bis nach Hause.

Wie die Polizei berichtet, sprachen die Unbekannten den jungen Mann gegen 16.30 Uhr in der Danziger Straße an und forderten ihn auf, sein Geld herauszurücken. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, verpasste einer der Männer dem 18-Jährigen eine Ohrfeige. Der junge Mann beteuerte aber, er habe kein Geld dabei. Vermutlich in der Hoffnung, dort noch an Beute zu kommen, begleiteten ihn die Täter anschließend bis nach Hause.

Erst als sich dort dann die Mutter des Opfers einschaltete, flüchteten die drei Männer - ohne Beute.

Die Täter sollen zwischen 19 und 22 Jahre alt sein und südländisch ausgesehen haben. Einer trug Jeans sowie eine schwarze Jacke und hatte einen Dreitagebart. Ein weiterer ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und hatte eine schwarze Jogginghose sowie eine weiße Jacke an.

Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Trio, konnte die Männer aber nicht finden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/5772-0 zu melden.

Backnang: Patient flieht aus Praxis und richtet Schaden an

Backnang: Am Mittwochmorgen ist ein vermutlich psychisch kranker Patient aus einer Arztpraxis in Backnang (Rems-Murr-Kreis) geflohen und hat in einer Weinhandlung und in einem Optikergeschäft randaliert.

 Wie die Polizei mitteilt, rannte der Mann nach draußen, weil er wegen einer psychischen Erkrankung in eine Fachklinik eingewiesen werden sollte und ging in eine Weinhandlung in der Oberen Bahnhofsstraße. Vermutlich auf Grund eines akuten Anfalls hatte der Erkrankte sich nicht unter Kontrolle und zerstörte im Laden diverse Weinflaschen. Von dort begab er sich in ein Optikergeschäft und richtete auch dort einen erheblichen Schaden an, bevor er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden konnte.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 2.500 Euro.

Kornwestheim: Dieb nutzt Hilfsbereitschaft aus

Kornwestheim: Die Hilfsbereitschaft einer 48-Jährigen hat ein unbekannter Dieb am Dienstagmorgen in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) ausgenutzt.

Wie die Polizei mitteilt, sah die Frau gegen 8.15 Uhr in der Friedrich-Siller-Straße eine ältere Dame auf dem Gehweg liegen, die offenbar gestürzt war. Während die Fußgängerin der Seniorin auf die Füße half, kam der bislang unbekannte junge Mann auf einem Fahrrad hinzu und half mit. Anschließend stieg er wieder auf sein Rad und fuhr wortlos davon.

Einige Zeit später stellte die 48-Jährige fest, dass mehrere hundert Euro aus ihrer Handtasche fehlten.

Der mutmaßliche Dieb soll etwa 20 bis 25 Jahre alt sein. Er trug einen grauen Jogginganzug mit Kapuze sowie unter der Kapuze eine dunkelblaue Baseballmütze. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 07154/1313-0 Hinweise entgegen.

Vaihingen/Enz: Hausfriedensbruch endet mit Hundebiss

Vaihingen an der Enz: Ein 44-Jähriger soll in der Nacht zum Mittwoch in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) Hausfriedensbruch begangen haben.

Wie die Polizei meldet, hatte eine Zeugin den Mann kurz nach 23 Uhr dabei gesehen, wie er durch ein Loch im Mauerwerk in den Rohbau in der Grezgasse einstieg, und alarmierte die Beamten. Als wenig später die Einsatzkräfte mit Polizeihunden eintrafen, stießen sie auf dem Dachboden des Rohbaus auf den 44-Jährigen, der dort vermutlich die Nacht verbringen wollte.

Nachdem der Mann sich gegenüber den Polizisten unkooperativ zeigte, wollten sie ihn zu Boden bringen. Als er sich dagegen wehrte, kam ein Polizeihund zum Einsatz, der den 44-Jährigen ins Gesäß biss. Anschließend musste der leicht verletzte Mann den Rest der Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs zu.

Nürtingen: Mit über fünf Promille Auto gefahren

Nürtingen: Ein 63-Jähriger soll am Dienstagmittag in Nürtingen (Kreis Esslingen) mit über fünf Promille Auto gefahren sein.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Zeugen die Beamten alarmiert, nachdem der Mann gegen 12 Uhr mit seinem Mercedes in der Oberboihinger Straße aufgefallen war. Die Polizisten suchten den Mann an seiner Adresse auf. Als zunächst niemand öffnete, schauten die Beamten durch ein Fenster und sahen, wie der 63-Jährige auf dem Boden kroch und zunächst vergeblich versuchte, zur Wohnungstür zu gelangen.

Als es ihm nach einigen Minuten gelungen war, die Tür zu öffnen und die Polizei hereinzulassen, stießen die Beamten im Wohnzimmer auf etliche leere Flaschen Weinbrand. Der 63-Jährige war so stark betrunken, dass er stark schwankte und sich kaum auf den Beinen halten konnte. Außerdem konnte er sich nicht mehr artikulieren. Ein Atemalkoholtest ergab, dass er mehr als fünf Promille Alkohol im Blut hatte.

Der Mann wurde mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht, es wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Weissach: Fahranfänger überschlägt sich mit Pkw

Weissach: Ein 18-jähriger Autofahrer hat sich am Dienstagnachmittag in Weissach (Kreis Böblingen) mit seinem Wagen überschlagen.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann gegen 13.35 Uhr mit seinem VW auf der Kreisstraße 1017 von Rutesheim in Richtung Weissach unterwegs, als er vermutlich aufgrund eines technischen Defekts seines Autos nach links von der Straße abkam. Der VW überschlug sich zweimal und kam entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen zum Stehen.

Der Fahranfänger wurde nur leicht verletzt. An seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4250 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

Ostfildern-Scharnhausen: Zehnjährige unter Schock

Ostfildern-Scharnhausen: Ein zehn Jahre altes Mädchen hat sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in Ostfildern-Scharnhausen (Kreis Esslingen) leicht verletzt.

 Wie die Polizei meldet, fuhr eine 43-jährige Mercedes-Fahrerin gegen 18.30 Uhr auf der Plieninger Straße in Richtung Plieningen und bog an der Kreuzung der Ruiter- mit der Plieninger Straße nach rechts in die Ruiter Straße ab. Als die 43-Jährige über den unmittelbar hinter der Kreuzung befindlichen Fußgängerweg fuhr, rannte zwischen den verkehrbedingt stoppenden Autos das Mädchen über den Zebrastreifen. Hierbei würde die Zehnjährige vom Mercedes erfasst und zu Boden geschleudert.

Das Kind erlitt einen Schock und wurde mit leichten Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 400 Euro.

Ostfildern-Nellingen: Arbeiter in Schredderwalze gezogen

Ostfildern-Nellingen: Bei einem Arbeitsunfall hat sich am Mittwochmittag ein 23 Jahre alter Mann in Ostfildern-Nellingen (Kreis Esslingen) schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 23-Jährige kurz nach 14 Uhr auf dem Hof mit Reinigungsarbeiten an einem Häcksler beschäftigt und wollte das an einem Traktor angehängte Gerät mit Druckluft ausblasen. Dabei verfing sich der Schlauch in der bereits auslaufenden Schredderwalze und zog den Arbeiter mit hinein.

Der Mann zog sich dabei so schwere Verletzungen an den Beinen zu, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Tübinger Klinik geflogen werden musste.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: