Unbekannte Jugendliche hantieren auf einem Gartengrundstück in Gäufelden mit Feuerwerkskörpern und setzen dabei eine Gartenhütte in Brand. Foto: dpa/Symbolbild

Unbekannte Jugendliche hantieren auf einem Gartengrundstück in Gäufelden mit Feuerwerkskörpern und setzen dabei eine Gartenhütte in Brand. Schaden: 7000 Euro. Weitere Polizeimeldungen aus der Region Stuttgart.

Gäufelden: Unbekannte Feuerteufel haben am Donnerstagabend in Gäufelden (Kreis Böblingen) mit Feuerwerkskörpern einen Geräteschuppen in Brand gesetzt.

Wie die Polizei berichtet, entstand an der Hütte auf einem Gartengrundstück am Ortsausgang von Nebringen ein Schaden von rund 7000 Euro. Eine Spaziergängerin hatte das Feuer entdeckt und mehrere Jugendliche beobachtet, die für die Tat in Frage kommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07032/954910 bei der Polizei zu melden.

Sindelfingen: Bei rot gefahren - Unfall

Sindelfingen: Drei Leichtverletzte und etwa 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am späten Donnerstagabend in Sindelfingen ( Kreis Böblingen) ereignet hat.

Wie die Polizei berichtet, war ein 21-jähriger Autofahrer mit seinem Alfa Romeo bei rot in die Kreuzung der Gottlieb-Daimler-Straße und der Calwer Straße eingefahren. Dabei stieß er mit dem VW Passat eines 32-Jährigen zusammen. Der 32-Jährige, seine 27-jährige Beifahrerin und ein dreijähriges Mädchen wurden dabei leicht verletzt. Die Kreuzung musste bis Mitternacht zeitweise gesperrt werden.

Esslingen: Defekte Spülmaschine löst Brand aus

Esslingen: Ein Schaden in Höhe von knapp 10.000 Euro ist bei einem Küchenbrand am Donnerstagvormittag im Ina-Rothschild-Weg in Esslingen entstanden.

Wie die Polizei berichtet, geriet infolge eines technischen Defekts gegen 9.40 Uhr eine Spülmaschine in Brand. Das Feuer griff auf die Küchenzeile über. Der 60-jährige Bewohner bemerkte das Feuer und brachte sich in Sicherheit. Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume verhindern.

Neuhausen/Fildern: Betrunken Unfall verursacht

Neuhausen/Fildern: Ein betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend am Ortsbeginn von Neuhausen auf den Fildern (Kreis Esslingen) einen Verkehrsunfall verursacht.

Der 34-jährige Skodafahrer hatte sich laut Polizei auf der Plieninger Straße auf dem Abbiegestreifen eingeordnet. Als er bemerkte, dass er falsch war und geradeaus weiterfahren wollte, kollidierte er mit dem Jeep eines 37-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 34-Jährige Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab über ein Promille. Nach einer Blutentnahme musste er seinen Führerschein abgeben. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 7000 Euro.

Schorndorf: Frau verfolgt und belästigt

Schorndorf: Eine 29 Jahre alte Frau ist am Sonntagabend in Schorndorf-Weiler (Rems-Murr-Kreis) von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Wie die Polizei berichtet, stieg die junge Frau gegen 23.20 Uhr am Bahnhof Weiler aus der S-Bahn und ging nach Hause. Der Unbekannte verfolgte die Frau und begrapschte sie. Erst als sie mit der Polizei drohte und mit dem Handy eine Freundin anrief, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Der Mann ist ungefähr 19 Jahre alt, 1,70 Meter groß und hat dunkelblondes Jahr. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine Jogginghose. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 bei der Polizei zu melden.

Fellbach: Betrunken Unfall gebaut

Fellbach: Offenbar weil er sich betrunken ans Steuer setzte, hat ein 28 Jahre alter BMW-Fahrer in der Nacht zum Freitag in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) einen Unfall gebaut.

Wie die Polizei berichtet, wollte der junge Mann von der Höhenstraße auf die Tournonstraße abbiegen, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Er geriet ins Schleudern und krachte gegen eine Leitplanke. Der 28-Jährige und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Zufällig kam in diesem Moment ein Streifenwagen der Polizei vorbei. Die Polizisten nahmen bei dem 28-Jährigen Alkohol wahr. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 5000 Euro.

Kernen: Unfall mit drei Fahrzeugen

Kernen im Remstal: 10.000 Euro Schaden sind bei einem Unfall am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 14 bei Kernen-Rommelshausen (Rems-Murr-Kreis) entstanden.

Wie die Polizei berichtet, übersah ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel das Auto einer 38 Jahre alten Frau. Die Autofahrerin geriet mit ihrem Wagen ins Schleudern und stiß mit dem Auto eines 42-Jährigen zusammen. Alle drei Fahrer blieben unverletzt.

Ludwigsburg: Marktleiter stoppt Ladendieb

Ludwigsburg: Der Leiter eines Supermarkts hat am Donnerstagabend in Ludwigsburg einen mutmaßlichen Ladendieb gestellt.

Wie die Polizei berichtet, beobachtete ein Mitarbeiter des Ladens in der Wilhelmstraße, wie der 37-Jährige drei Packungen Zigaretten einsteckte, ohne zu bezahlen. Als er darauf angesprochen wurde, packte der Mann die Zigaretten wieder aus und ergriff die Flucht. Dabei verlor er mehrere Waren, die er offenbar auch klauen wollte. In der Körnerstraße konnte der Marktleiter den 37-Jährigen stoppen. Er kam zurück zum Supermarkt, wo die Polizei auf ihn wartete.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: