Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 29. März: Zwei Leichtverletzte nach Küchenbrand

Von
Ein 28-Jähriger erhitzt in Esslingen mitten in der Nacht einen Topf mit Öl, schläft jedoch ein und wird erst wach, als die Küche in Flammen steht - und weitere Meldungen der Polizei aus der Region. Foto: 7aktuell.de/Eyb (Symbolbild)

Esslingen: Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro forderte ein Küchenbrand am Karfreitag gegen 4 Uhr im Greutweg in Esslingen. Das teilt die Polizei mit.

Der 28-jährige Wohnungsmieter hatte nach eigenen Angaben am Vorabend eine Gaststätte besucht und wollte, als er nach Hause kam, noch etwas essen, weshalb er auf dem Elektroherd in der Küche einen Topf mit Öl erhitzte. Der Mann schlief jedoch ein und erwachte erst, als die gesamte Wohnung total verraucht war und die Küche in Flammen stand.

Bis auf einen 42-Jährigen, der die Dachgeschosswohnung bewohnt, konnten alle Bewohner des Mehrfamilienhauses noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen. Der 42-Jährige wurde von der Feuerwehr mit einer Drehleiter geborgen und in Sicherheit gebracht. Die beiden Männer erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden nach einer ersten notärztlichen Versorgung vor Ort in eine Klinik eingeliefert.

Die Abteilungen Stadtmitte und Sulzgries der Feuerwehr Esslingen waren mit neun Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften zum Brandort ausgerückt, das DRK war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt an der Einsatzstelle.