Tragödie im Zirkus: Als zwei Luftakrobaten am Donnerstagabend ihre Show in Ludwigsburg aufführen, reißt plötzlich das Band. Beide stürzen sechs Meter tief. Foto: shutterstock

Tragödie im Zirkus: Als zwei Luftakrobaten am Donnerstagabend ihre Show in Herrenberg aufführen, reißt plötzlich das Band. Beide stürzen sechs Meter tief - diese und weitere Polizeimeldungen aus der Region Stuttgart.  

Herrenberg: Zu einer Tragödie ist es am Donnerstagabend bei einer Zirkusvorstellung in Herrenberg gekommen, als zwei Luftakrobaten während ihrer Aufführung sechs Meter in die Tiefe stürzten.

Wie die Polizei mitteilt, führten eine 31-jährige Artistin und ihr 38 Jahre alter Kollege an einem Textilband in etwa sechs Metern Höhe ihre Künste vor. Während der Show ließ die 31-Jährige planmäßig ihr Band los, um gemeinsam mit ihrem Partner an dessen Band weitere akrobatische Elemente vorzuführen. Doch plötzlich riss das Band und die beiden stürzten in die Tiefe. Die Künstler verletzten sich schwer und mussten mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die das Unglück vielleicht gefilmt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07032/2708-0 entgegen. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: