Drei Jugendliche schänden eine Kirche in Fellbach. Sie hatten davor offenbar einen Joint geraucht. Foto: dpa (Symbolbild)

Drei Jugendliche schänden eine Kirche in Fellbach. Sie hatten davor offenbar einen Joint geraucht. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Fellbach: Drei Jugendliche haben bereits am Donnerstagnachmittag die Melanchthonkirche in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) geschändet.

Wie die Polizei berichtet, trieben ein 14-Jähriger sowie zwei 16-Jährige gegen 17 Uhr ihr Unwesen in der Kirche. Sie malten Bärte auf die aufgehängten Bilder der Konfirmanden.

Ein Täter kotete auf eine weiße Wollmütze, die auf der Empore lag und schmierte den Kot anschließend an die Kirchenwand. In das Taufbecken wurde ein schleimiges Sekret gespuckt.

Im Zuge der Ermittlungen und Dank aufmerksamer Zeugen konnten noch die drei Jugendlichen am Freitag ermittelt werden. Die drei hatten vor der Tat einen Joint geraucht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: