Reichenbach/Fils: Nachdem ein Junge in Reichenbach an der Fils (Kreis Esslingen) vor einigen Tagen ein mit einer Rasierklinge präpariertes Fleischstück gefunden hat, rät die Polizei Hundebesitzern, besonders Obacht auf ihre Vierbeiner zu geben.

Der Zwölfjährige fand den Köder in der Nähe der Siegenbergstraße und warf ihn in einer dichten Busch, damit kein Hund daran zu Grunde geht. Bislang hat die Polizei noch nicht gehört, dass ein Hund durch einen solchen Köder verletzt wurde, mahnt aber zu besonderer Vorsicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: