Salach: Weil ein Dieseldieb am Donnerstagmorgen in der Zeppelinstraße in Salach (Kreis Göppingen) von einem Passanten gestört wurde, brach er seine Tat ab und verschüttete dabei etwa fünf Liter Diesel auf den Gehweg. Dies meldet die Polizei.

Der Unbekannte war gegen 5 Uhr dabei, Diesel aus einem Lkw zu zapfen, als er bei den Glascontainern in der Zeppelinstraße von einem Passanten gestört wurde. Bei seiner Flucht flossen die fünf Liter Diesel aus einem 20 Liter-Kanister auf den Gehweg. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos. Die Kläranlage Salach und der Bauhof wurden informiert.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 30-jährigen Mann handeln, der etwa 1,80 Meter groß ist. Er war zum Tatzeitpunkt mit einer Militärjacke bekleidet. Sein Gesicht hatte er vermummt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07161/8510 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: