Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 28. August: "Fahnder" suchen bewaffneten Clown

Von
Junge Männe rund Frauen suchen in der Nacht auf Freitag in Winnenden nach einem angeblich bewaffnetem Clown. (Symbolbild) Foto: shutterstock/ Sergey Shubin

Winnenden: Mehrere Gruppen haben in der Nacht auf Freitag eigene Ermittlungen aufgenommen und nach einem unbekannten Täter mit Clownsmaske in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) gesucht. Das teilt die Polizei mit.

Gegen Mitternacht fiel einer Streife auf, dass die Heranwachsenden teilweise hektisch mit ihren Autos durch die Stadt fuhren. Als die Beamten die Personen kontrollierten, kam der Grund ans Tageslicht: Die jungen Männer und Frauen suchten nach einer Person, die angeblich eine Clownsmaske trägt und mit einem Messer bewaffnet sein soll.

In den sozialen Netzwerken wurde anscheinend dazu aufgefordert, nach diesem Clown zu fahnden. Aufgeheizt wurde die Gerüchteküche noch durch die Nachricht, dass die Polizei gezielt Autofahrer warnen würde, da ein bewaffneter Täter im Stadtgebiet unterwegs sei. Die Polizisten klärten die selbsternannten Fahnder auf.