Zehn Kilometer Stau auf der A8 Richtung München - der Grund: Die Feuerwehr muss einen Lkw löschen, dabei gefriert das Wasser auf der Fahrbahn fest. Foto: dpa

Zehn Kilometer Stau auf der A8 Richtung München - der Grund: Die Feuerwehr muss einen Lkw löschen, dabei gefriert das Wasser auf der Fahrbahn fest. Diese und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Merklingen: Nach einem Lkw-Brand auf der Autobahn A8 in Richtung München ist am Mittwochmorgen das Löschwasser der Feuerwehr gefroren.

Wie die Göppinger Polizei mitteilte, geriet gegen 8.30 Uhr bei Merklingen im Alb-Donau-Kreis die Bremsanlage des Sattelzuges in Brand. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Auflieger komplett ausbrannte. Noch schlimmer: Aufgrund des strengen Frosts gefror das Löschwasser auf der Fahrbahn, die Autobahn in Richtung München musste bis etwa 10.45 Uhr gesperrt werden. Die Folge war ein Stau von rund zehn Kilometern Länge.

Den Schaden am Lkw schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: