Beim Brand eines Kellers in Esslingen sind am Samstag fünf Personen verletzt worden, darunter ein sechs Monate alter Säugling. (Symbolbild) Foto: 7aktuell.de/Eyb (Symbolbild)

Fünf Verletzte - darunter ein sechs Monate alter Säugling - hat ein Kellerbrand in Esslingen am Samstagabend gefordert - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Esslingen: Bei einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Esslingen sind fünf Menschen verletzt worden. Sie atmeten giftigen Rauch ein und wurden von Sanitätern versorgt, wie die Polizei in Reutlingen mitteilte.

Ein Wäschetrockener hatte am Samstagabend Feuer gefangen. Die Ermittler vermuten einen technischen Defekt. Wegen starker Rauchentwicklung konnten die fünf Bewohner - darunter ein sechs Monate alter Säugling - das Gebäude nicht verlassen. Die Retter rückten mit mehr als 50 Mann an und löschten die Flammen. Anschließend konnten die vom Rauch eingeschlossenen Bewohner befreit und in eine Klinik gebracht werden.

Das Feuer beschädigte die Hauptstromleitung des dreistöckigen Gebäudes. Die sieben Bewohner konnten deshalb nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren und kamen bei Bekannten unter. Es entstand ein Schaden von etwa 25.000 Euro.

Leinfelden-Echterdingen: Zwei Kinder bei Unfall verletzt

Leinfelden-Echterdingen: Bei einem Zusammenstoß mit einem geparkten Wagen sind nahe Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) zwei Kinder im Auto eines 45-Jährigen verletzt worden, eines davon schwer. Der Mann habe den stehenden Wagen in der Nacht zum Sonntag übersehen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Kinder im Alter von zehn Jahren und elf Jahren seien zudem nicht ordnungsgemäß gesichert gewesen. Beim Aufprall am späten Samstagabend verletzte sich ein Kind schwer, das zweite erlitt Blessuren. Beide wurden in Kliniken gebracht. Der Fahrer blieb unverletzt.

Sindelfingen: Feuer bricht in Schule aus

Sindelfingen: In einer Schule in der Sommerhofenstraße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) hat es am späten Samstagabend gebrannt. Der komplette Eingangsbereich der Sprachheilschule sei in Flammen gestanden, teilte die Polizei mit.

Die Polizei sperrte die Umgebung ab, rund 50 Feuerwehrleute rückten an und löschten den Brand. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Ermittler sollen nun klären, wie das Feuer ausgebrochen war. Es entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bönnigheim: Unfall fordert fünf Verletzte, einer davon schwer

Bönnigheim: Ein Schwerverletzter, vier Leichtverletzte, zwei total beschädigte Autos und eine beschädigte Hauswand sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend in Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg) ereignet hat.

Wie die Polizei berichtet, war ein 22-jähriger Golf-Fahrer auf der Meimsheimer Straße unterwegs und kollidierte im Kreisverkehr Karlstraße/Meimsheimer Straße mit dem Ford einer 23-Jährigen. Durch den Zusammenprall wurde der VW nach rechts abgewiesen und prallte frontal gegen eine Hauswand.

Während der 30-jährige Beifahrer schwere Verletzungen erlitt und in ein Krankenhaus gebracht werden musste, verletzten sich der Fahrer und zwei weitere Mitfahrer im Alter von 21 und 22 Jahren nur leicht. Die Ford-Fahrerin wurde ebenfalls nur leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 10.000 Euro geschätzt. Beide mussten abgeschleppt werden. Der Schaden am Haus kann noch nicht beziffert werden.

Die Polizei stellte beim Golf-Fahrer fest, dass er Alkohol getrunken hatte, deshalb wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Fahrbahnreinigung musste der Kreisverkehr für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Bönnigheim war mit einem Fahrzeug und neun Wehrleuten im Einsatz.

Die Polizei sucht unter der Telefonnummer 0711/68690 nach Unfallzeugen.

Remseck-Aldingen: Mercedes gestohlen - Zeugen gesucht

Remseck-Aldingen: Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende einen Mercedes C 220 aus einer Hofeinfahrt in der Neckarkanalstraße in Remseck-Aldingen (Kreis Ludwigsburg) gestohlen.

Polizeiangaben zufolge ereignete sich der Diebstahl im Zeitraum zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 5.40 Uhr. Der Mercedes ist grau und hat das amtliche Kennzeichen LB-XX 876. Beim Ausfahren beschädigte der Dieb noch ein dort abgestelltes Fahrrad und verlor das vordere Kennzeichen. Der Wert des Fahrzeuges wird auf 3000 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07141/189 entgegen.

Geradstetten: Einbrecher stehlen Bargeld

Remshalden-Geradstetten: Bislang Unbekannte sind am Samstag in ein Wohnhaus in Geradstetten (Rems-Murr-Kreis) eingebrochen.

Wie die Polizei meldet, geschah der Einbruch im Zeitraum zwischen 14.30 Uhr und 22.10 Uhr. Dabei hebelten die Täter die Eingangstür auf und durchwühlten alle Wohnräume. Mit mehreren hundert Euro Bargeld flüchteten sie vom Tatort. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/82149 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: