Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 25. Juni: Waffendepot im Keller entdeckt

Von
Im Keller eines im März verstorbenen 70-Jährigen in Magstadt werden Maschinenpistolen, Sturmgewehre und viele weitere Waffen gefunden. Foto: Polizeipräsidium Böblingen

Magstadt: Bei der Räumung eines leerstehenden Einfamilienhauses in Magstadt (Kreis Böblingen) sind am Freitag zahlreiche Kurz- und Langwaffen aufgetaucht. Darunter befanden sich offenbar auch großkalibrige Schusswaffen wie vollautomatische Maschinenpistolen und Sturmgewehre. Zahlreiche davon waren nicht angemeldet.

Da auch rund 70 Kilogramm andere Explosivstoffe im Keller lagerten, mussten Spezialisten vom Landeskriminalamt verständigt werden.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Waffen von der Witwe eines im März verstorbenen 70-Jährigen entdeckt. Die beiden lebten bereits seit mehr als zehn Jahren getrennt.

Die Frau wollte das seit Monaten leerstehende Gebäude räumen und stieß im Keller auf das Waffendepot. Der Kellerraum des Waffensammlers war hermetisch mit einer schweren Stahltür abgeriegelt und mit zahlreichen Waffenschränken zu einer Waffenkammer umgebaut worden.

In diesen befanden sich auch legale Schusswaffen, für die der Mann Erlaubnisse besaß und historische Waffen. Auf den Sammler waren insgesamt elf Besitzkarten ausgegeben und verschiedene Schusswaffen registriert worden.

Offenbar soll er sich selbst als Waffennarr bezeichnet haben.

Top 5