Insgesamt vier Polizeibeamte sind bei zwei Vorfällen im Kreis Göppingen attackiert worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Bei zwei Vorfällen im Kreis Göppingen sind insgesamt vier Polizisten attackiert und dabei verletzt worden - weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Göppingen: Im Kreis Göppingen ist es am Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch zu zwei Vorfällen gekommen, bei denen insgesamt vier Polizisten leicht verletzt wurden.

Wie die Polizei meldet, wurden Beamte am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr zu einer Familienstreitigkeit nach Schlat gerufen, bei der eine Frau und ihr Bruder tätlich aneinander geraten waren. Beim Eintreffen der Polizisten reagierte der 24-Jährige äußerst aggressiv, sodass die Beamten ihn fixieren mussten.

Im weiteren Verlauf der Anzeigenaufnahme wehrte sich der junge Mann derart, dass zwei Beamte leichte Prellungen erlitten. Der 24 Jahre alte Mann biss außerdem einem weiteren Polizeibeamten in den Finger, sodass dieser bis auf weiteres dienstunfähig ist. Die Beamten konnten den Beschuldigten schließlich soweit fixieren, dass die Anzeigenaufnahme durchgeführt werden konnte. Hierbei wurde dann auch noch die Motorhaube eines Streifenfahrzeuges beschädigt. Der Mann muss mit einer Strafanzeige rechnen.

Der zweite Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch in Göppingen. Gegen 2.30 Uhr wurden vier Polizeibeamte wegen Streitigkeiten zu einem Tankstellengelände in der Heininger Straße gerufen. Die Situation hatte sich zunächst noch vor dem Eintreffen der Beamten augenscheinlich beruhigt.

Während der Klärung des Sachverhalts wurde ein 26-Jähriger unvermittelt aggressiv gegenüber einem Polizisten, er spuckte diesen an und versuchte ihn anzugreifen. Der 26-Jährige konnte jedoch von den anderen Beamten überwältigt werden. Dabei wurde ein Polizist leicht am Schienbein verletzt. Auch dieser Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. 

Donzdorf: Unbekannte brechen Zigarettenautomat auf

Donzdorf: Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag einen in der Adolf-Kolping-Straße in Donzdorf (Kreis Göppingen) aufgestellten Zigarettenautomaten aufgebrochen.

Wie die Polizei berichtet, stahlen die Unbekannten das Münzgeld sowie alle Zigarettenschachteln. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07161/8510 zu melden.

Kirchheim/Teck: Reifen geplatzt - Unfall

Kirchheim/Teck: Ein geplatzter Hinterreifen war die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen auf der Autobahn 8 bei Kirchheim an der Teck (Kreis Esslingen) ereignet hat. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Dies meldet die Polizei.

Ein 44 Jahre alter Porsche-Fahrer war gegen 8.45 Uhr auf der A8 in Richtung Stuttgart unterwegs, als ihm auf Höhe der Anschlussstelle Kirchheim-Ost der rechte Hinterreifen platzte. Der Mann verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte gegen das Heck des Mercedes eines 51-Jährigen.

Der Porsche prallte nun wiederholt gegen die Mittelleitplanke und kam mehrere hundert Meter danach zum Stillstand. Durch die Fahrzeugberührung schleuderte der Mercedes in die rechte Böschung, zurück auf die Fahrbahn und ebenfalls gegen die Leitplanke. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der linke Fahrstreifen war kurzfristig zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt. 

Böblingen: Von Bremse auf Gas gerutscht - Unfall

Böblingen: Ein 70 Jahre alter BMW-Fahrer ist am Dienstagmittag in der Schwabstraße in Böblingen einen mit seinem Fahrzeug in einem Vorgarten gelandet, weil er vom Brems- auf das Gaspedal gerutscht war.

Wie die Polizei meldet, wollte der Mann gegen 11.56 Uhr einparken, als er vom Brems- auf das Gaspedal rutschte. Der BMW beschleunigte und fuhr über eine Mauer in den Vorgarten einer Bäckerei. Am BMW riss die Ölwanne auf, sodass die Feuerwehr das Öl abbinden musste.

Der Schaden am Fahrzeug beträgt rund 6000 Euro, es musste mit einem Abschleppkran geborgen werden. Der Schaden am Grundstück beträgt etwa 10.000 Euro. 

Magstadt: Kaminbrand an Heiligabend

Magstadt: Die Feuerwehr ist an Heiligabend zu einem Dachstuhlbrand in die Gartenstraße nach Magstadt (Kreis Böblingen) gerufen worden. Das Feuer war durch einen Kaminbrand entstanden, der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro. Dies berichtet die Polizei.

Gegen 20.54 Uhr kam es zu dem Kaminbrand des Holzofens gekommen. Aufgrund der Hitzeentwicklung entzündete sich Dämmmaterial in der Zwischendecke. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 29 Mann im Einsatz. Der Rettungsdienst kam mit zwei Fahrzeugen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. 

Rudersberg: Auto schiebt anderes Auto auf Fußgänger

Rudersberg: Ein 48 Jahre alter Fußgänger ist bei einem Verkehrsunfall in der Heilbronner Straße in Rudersberg (Rems-Murr-Kreis) leicht verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 23-jährige Audi-Fahrerin in der Heilbronner Straße aus Unachtsamkeit einem am dortigen Fußgängerüberweg haltenden VW auf.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschoben und kollidierte mit dem Fußgänger, der gerade über die Straße lief. Dabei zog sich der 48-Jährige leichte Verletzungen zu. 

Fellbach: Laternenmast umgefahren und geflüchtet

Fellbach: Der bislang unbekannte Fahrer eines Sprinter oder Kastenwagens hat am Dienstagnachmittag in der Haupstraße in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) einen Laternenmast umgefahren und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Wie die Polizei meldet, kam der Unbekannte gegen 17.49 Uhr aus Richtung Schmiden und prallte gegen den Laternenmast, wodurch dieser komplett umgerissen wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/57720 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: