Donzdorf: Der 55 Jahre alte Pilot eines Ultraleichtflugzeugs musste am Samstagnachmittag aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen auf einem Feld im Donzdorfer Gewann Grund (Kreis Göppingen) notlanden.

Polizeiangaben zufolge war der 55-Jährige vom Flugplatz Tannheim im Landkreis Biberach gestartet und wurde im Kreis Göppingen von den starken Böen gepaart mit einsetzendem Starkregen überrascht, sodass er nicht gefahrlos weiterfliegen konnte.

Er entschied sich kurzerhand, seinen Flieger auf dem Feld in Donzdorf zu landen, was ihm auch problemlos gelang. Nach etwa zwei Stunden konnte der 55-Jährige seinen Flug fortsetzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: