Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Bietigheim-Bissingen: Steelers-Heimspiel wegen Brand unterbrochen

Von

Bietigheim-Bissingen: Ein Heimspiel des Eishockeyclubs Bietigheim Steelers gegen die Dresdner Eislöwen musste am Freitagabend wegen eines Brandes in der Ege Trans Arena in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) unterbrochen und die Halle evakuiert werden. Nach kurzer Zeit konnte das Spiel dann fortgesetzt werden. Ein defekter Heiztrockner war die Ursache. Dies meldet die Polizei.

Gegen 19.30 Uhr stellte ein Mitarbeiter eine Rauchentwicklung im Bereich des Umkleidetraktes fest. Der in einer Umkleide befindliche Industrietrockner hatte Feuer gefangen. Der Mitarbeiter betätigte den Not-Aus-Schalter und verständigte die Feuerwehr, die den Brand gegen 19.50 Uhr gelöscht hatte. Aufgrund starker Rauchentwicklung wurde das Zweitligaspiel unterbrochen und die Arena evakuiert.

Die 2247 Zuschauer gelangten schnell und ohne Zwischenfälle ans Freie, verletzt wurde niemand. Nach 30-minütiger Belüftungszeit konnte die Arena wieder freigegeben und der Spielbetrieb fortgesetzt werden. Die Brandursache ist höchst wahrscheinlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

Die Feuerwehr Bietigheim-Bissingen war mit sieben Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und die Polizei mit drei Fahrzeugen vor Ort. Der Sachschaden begrenzt sich auf den defekten Industrietrockner.

Flirts & Singles