Auf der B29 bei Remshalden hat sich am Freitag ein Autofahrer mit seinem Wagen überschlagen (Symbolbild). Foto: 7aktuell.de/Symbolbild

Ein Autofahrer ist am Freitagnachmittag auf der B29 bei Remshalden unterwegs, als er plötzlich von der Straße abkommt und sich mit seinem Wagen mehrmals überschlägt. Das Auto kommt rund 30 Meter weiter in einem Acker zum Liegen - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Grunbach: Bei einem Unfall bei Remshalden-Grunbach (Rems-Murr-Kreis) hat sich der Fahrer eines Wagens am Freitagnachmittag mehrfach überschlagen.

Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer gegen 15.40 Uhr auf der Bundesstraße 29 in Richtung Schwäbisch Gmünd unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen soll sich Zeugen zufolge daraufhin mehrfach überschlagen haben. Rund 30 Meter weiter kam er auf dem Dach in einem Acker zum Liegen.

Die beiden Insassen wurden leicht verletzt, alarmierte Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser. Zum Sachschaden wurde zunächst nichts bekannt. Laut Polizei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Weinstadt: Frau nach Unfall in Lebensgefahr - Hinweise gesucht

Weinstadt: Eine bislang unbekannte Nordic-Walkerin ist am Freitagmorgen in Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge lief die etwa 65 bis 75 Jahre alte Frau gegen 7.20 Uhr zwischen Strümpfelbach und Endersbach gegenüber einer Gärtnerei auf einem Feldweg und blieb zunächst an der Einmündung zur Landesstraße 1201 stehen. Plötzlich und unvermittelt betrat sie dann trotz regen Verkehrsaufkommens in beiden Fahrtrichtungen die Fahrbahn und wollte diese wohl überqueren.

Dabei wurde sie vom Audi einer 52-Jährigen erfasst, die den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.

Die Walkerin wurde durch einen Notarzt sowie einer Rettungswagenbesatzung vor Ort versorgt und anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Audi entstand Sachschaden von etwa 1200 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise zur Identität der verletzten Frau. Sie hatte eine dunkelblaue, halblange Freizeithose, helle Freizeitschuhen und eine weiß-rosa Bluse an. Sie hat mittellanges, weiß-graues Haar und trug einen Ehering. Auch Zeugen des eigentlichen Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/950-422 zu melden.

Backnang: Betrunken auf Schulhof gepöbelt

Backnang: Ein rabiater Betrunkener hat am Donnerstagnachmittag Schüler der Waldorfschule in Backnang (Rems-Murr-Kreis) belästigt.

Wie die Polizei berichtet, belästigte der Mann die Schulkinder auf dem Gelände und pöbelte herum. Trotz Aufforderung wollte der Mann den Hof nicht verlassen – daraufhin informierte die Schulleitung die Polizei.

Da der Betrunkene auch auf die Polizisten vor Ort nicht reagierte, wollten sie ihn mitnehmen. Der Mann wehrte sich heftig, sodass die Beamten ihn fixierten. Er wurde leicht verletzt und zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht.

Urbach: Mit über zwei Promille Unfall verursacht

Urbach: Mit über zwei Promille Alkohol im Blut hat ein 53-jähriger Fahrradfahrer in Urbach (Rems-Murr-Kreis) einen Unfall verursacht.

Der Betrunkene war gegen 20.15 Uhr auf der Gegenfahrspur der Polarstraße unterwegs, meldet die Polizei. Eine 49-jährige Audi-Fahrerin, die gerade in Richtung Größenwiesenstraße fuhr, kam ihm entgegen. Der Radler knallte gegen das Auto und verletzte sich.

Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort ergab ein Alkoholtest einen Wert von über zwei Promille.

Winnenden: Diebe stehlen 200-Kilo-Aufzug

Winnenden: Unbekannte Diebe haben einen Aufzug von einer Baustelle in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, entwendeten die Diebe in den letzten acht Tagen den Lastenaufzug, der in der Baustelle in der Straße Buchenhain abgestellt war. Der Wert des Geräts beläuft sich auf knapp 5000 Euro. Wie die Diebe den 200 Kilo schweren Koloss transportierten, ist noch ungewiss.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07195/6940 entgegen.

Waiblingen: Roller rutscht unter Auto

Waiblingen: Ein 56-jähriger Mofa-Fahrer hat sich am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war der 56-Jährige gegen 14.15 Uhr mit seinem Motorroller auf der Korber Straße unterwegs. Vor ihm musste eine 29-jährige Peugeot-Fahrerin wegen einer Baustelle anhalten – der Mann erkannte das zu spät. Er bremste abrupt so stark ab, dass er die Kontrolle über seine Maschine verlor und wegrutschte. Das Mofa knallte zunächst gegen das Heck des Peugeot und schlitterte anschließend unter das Fahrzeug.

Der 56-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in eine Klinik. Der gesamte Sachschaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt.

Sindelfingen: Frau am Wald angegriffen

Sindelfingen: Die Polizei ist auf der Suche nach einem unbekannten Täter, der in der Nacht auf Freitag eine 26-Jährige am Rand eines Waldes in Sindelfingen (Kreis Böblingen) angegriffen hatte.

Gegen 1 Uhr war die 26-Jährige auf der Arthur-Gruber-Straße zu ihrem Auto unterwegs, melden die Beamten. Der Unbekannte näherte sich der Frau, schrie sie an, sie solle anhalten und packte sie am rechten Arm. Die Frau konnte sich jedoch losreißen und rannte zu ihrem Auto. Der Täter flüchtete daraufhin in den Wald. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. Auch der Hintergrund für die Tat ist noch ungeklärt.

Der Angreifer ist etwa 40 Jahre alt und hat einen Bauchansatz. Er trug zur Tatzeit schwarze Handschuhe, eine dunkle Hose und ein schwarzen Kapuzen-Sweat-Shirt. Er sprach Deutsch mit Akzent.

Zeugenhinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 07031/13-00 entgegen.

Leonberg: 18-Jähriger schläft mit heruntergelassener Hose

Leonberg: Am Donnerstagnachmittag hat die Polizei nach einem Zeugenhinweis in Leonberg (Kreis Böblingen) einen schlafenden 18-Jährigen im Stadtpark aufgegriffen.

Wie die Beamten melden, lag der junge Mann mit heruntergelassener Hose in der Nische eines Rondells. Bei der Durchsuchung des Wohnsitzlosen fanden die Polizisten eine kleine Menge Marihuana.

Die Polizei bittet den Zeugen, der den Hinweis gab, sich unter der Telefonnummer 07152/605-0 zu melden.

Eislingen/Fils: Stoppstelle missachtet - 19.000 Euro Schaden

Eislingen an der Fils: Drei Leichtverletzte und ein Schaden von rund 19.000 Euro, das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag gegen 0.10 Uhr in Eislingen an der Fils (Kreis Göppingen) ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine 45-jährige Renault-Fahrerin, die auf der Kornbergstraße unterwegs war, die Stoppstelle zur Poststraße ignoriert und war mit dem Smart eines 25-Jährigen zusammengeprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault noch gegen eine steinerne Baumeinfassung geschleudert.

Die beiden Autofahrer und eine 25-jährige Beifahrerin im Smart mussten leicht verletzt in eine Klinik gebracht werden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Eislingen/Fils: Getränkelaster verliert Ladung

Eislingen an der Fils: Am Freitagvormittag hat ein Getränkelaster in Eislingen an der Fils (Kreis Göppingen) seine Ladung verloren.

Wie die Polizei meldet, war der Fahrer des Lastwagens gegen 9.30 Uhr vermutlich an der Kreuzung Stuttgarter Straße und Steinbeisstraße zu schnell in die Kurve gefahren. Zahlreiche Getränkekisten fielen daraufhin aus dem Lkw, die Straße war voll Scherben. Mit Unterstützung des städtischen Bauhofs wurde die Kreuzung gereinigt.

Nach zwei Stunden waren die zahlreichen Kisten und die Scherben von der Straße beseitigt und der Verkehr konnte wieder rollen.

Esslingen: Kilometerlanger Stau nach Unfall auf B10

Esslingen: Nach einem Unfall auf der Bundesstraße 10 bei Esslingen (Kreis Esslingen) ist es am Freitagmorgen zu einem langen Stau gekommen. Ein Motorradfahrer wurde verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war die 47 Jahre alte Fahrerin eines Skoda gegen 7 Uhr auf der linken Spur in Richtung Stuttgart unterwegs. Als der Verkehr auf Höhe der Pliensauvorstadt ins Stocken geriet, wechselte die Frau vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah sie allerdings den rechts von ihr fahrenden Motorradfahrer.

Beim Zusammenstoß stürzte der 26-jährige Motorradfahrer mit seiner KTM. Das Motorrad prallte in die seitliche Betonwand und musste anschließend geborgen werden. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den verletzten Biker in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Bis zur Räumung der Unfallstelle musste ein Fahrstreifen in Richtung Stuttgart für kurze Zeit gesperrt werden. Dadurch kam es zu dem kilometerlangen Stau.

Denkendorf: 42-Jähriger im Wagen eingeklemmt

Denkendorf: Ein 42-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend in Denkendorf (Kreis Esslingen) gegen einen Baum geprallt und hat sich dabei schwer verletzt.

Laut Polizeiangaben war der 42-Jährige kurz vor 20 Uhr mit seinem Opel auf der Landesstraße 1204 von Deizisau in Richtung Denkendorf unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Der Mann wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog den Verletzten in eine Klinik. Der Sachschaden beträgt rund 3000 Euro.

Für die Bergung wurde die Landesstraße für rund eineinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: