In Denkendorf im Kreis Esslingen ist ein Junge auf dem morgendlichen Schulweg an einer Kreuzung von einem Mercedes angefahren worden. Foto: dpa/Symbolbild

An einer Kreuzung in Denkendorf im Kreis Esslingen ist ein Junge auf dem morgendlichen Schulweg vom Mercedes eines 50-Jährigen angefahren worden - und weitere Polizeimeldungen aus der Region Stuttgart.

Denkendorf: In der Furtstraße in Denkendorf (Kreis Esslingen) ist am Mittwochmorgen um kurz vor 8 Uhr ein sechsjähriger Schüler von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden. Dies teilt die Polizei mit.

Der Junge war zusammen mit seiner zwei Jahre älteren Schwester auf dem Weg zur Schule. Am Fußgängerüberweg auf Höhe einer Bäckerei überquerte das Mädchen bei Grünlicht an der Fußgängerampel die Fahrbahn. Der Junge rannte seiner Schwester hinterher, als die Ampel auf Rot umschaltete.

Gleichzeitig bog ein 50-jähriger Mercedes-Fahrer von der Karlstraße nach links in die Furtstraße ein. An der Kreuzung übersah er den Jungen und erfasste ihn mit der rechten Fahrzeugfront. Beim Sturz zog sich das Kind Prellungen und Schürfwunden zu.

Der Sechsjährige wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in die Kinderklinik nach Esslingen gebracht.

Esslingen: Trio klaut zwölf Samsung-Tablets aus Elektromarkt

Esslingen: Wegen des Verdachts des Bandendiebstahls ermittelt der Polizeiposten Esslingen-Mettingen nun gegen drei noch unbekannte männliche Tatverdächtige. Bilder einer Überwachungskamera in einem Elektromarkt in Esslingen-Weil hatten die Polizei auf die Spur des Tätertrios gebracht.

Demnach hatten drei Männer am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr den Elektromarkt im Neckarcenter betreten. Sie waren mit Mützen und Kapuzen größtenteils vermummt. Im Geschäft begaben sie sich zielstrebig in die PC-Abteilung und nahmen 12 Tablet-PCs der Marke Samsung aus der Auslage, steckten diese in eine mitgeführte große Plastiktüte und verließen das Geschäft. Der Diebstahl dauerte kaum länger als eine Minute.

Obwohl die Geräte gesichert waren, löste die Warensicherungsanlage keinen Alarm aus. Ganz offensichtlich war die mitgeführte Plastiktüte entsprechend präpariert. Die Ware verstauten sie in einer größeren gelben Plastiktasche mit der Aufschrift der Firma "Nanu Nana". Die entwendeten Tablets haben einen Wert von mehr als 4000 Euro.

Die Täter dürften alle zirka 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein, so die Polizei. Eine Person trug eine dunkle Jacke mit auffälligen Applikationen im Brustbereich und blauen Ärmeln, dazu eine sehr auffallende Baseballmütze in den Farben weiß, blau mit rotem Schild. Ein zweiter Tatverdächtiger trug eine dunkle Jeans und einen dunklen Parka mit grauem Fellbesatz an der Kapuze. Der Dritte war ebenfalls dunkel gekleidet.

Nach den Ermittlungen des Polizeipostens könnte das Trio auch für zwei Ladendiebstähle Ende vergangener Woche in einem Warenhaus in Esslingen in Frage kommen. Hier sollen zahlreiche Flacons mit Parfüm entwendet worden sein.

Hinweise zu dem Tätertrio nimmt das Polizeirevier Esslingen, Telefonnummer 0711/3990-330 entgegen.

Kirchheim/Teck: 26-Jähriger touchiert Tiguan - und fährt nach Hause

Kirchheim unter Teck: Kurz nachdem er sich am Mittwochabend von einer Unfallstelle in Kirchheim unter Teck ( Kreis Esslingen) entfernt hatte, ist ein Mann aufgrund von Zeugenhinweisen von der Polizei ermittelt worden.

Der 26-jährige Audi-Fahrer hatte auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Marie-Curie-Straße in Kirchheim einen dort abgestellten VW Tiguan touchiert und dabei einen Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro verursacht. Zwar blieb er noch wenige Minuten in seinem Fahrzeug sitzen - anstatt aber die Polizei zu rufen oder im Restaurant nach dem Besitzer des beschädigten Wagens zu fragen, entschloss er sich dann, nach Hause zu fahren.

Als die Polizei eine Stunde später bei ihm Zuhause klingelte, räumte er die Straftat ein. Nun hat er nicht nur für den Schaden aufzukommen, sondern wird zusätzlich bei der Staatsanwaltschaft wegen Fahrerflucht angezeigt. Neben einer Geldstrafe muss er auch mit führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Göppingen: 15-jähriger Exhibitionist gibt Taten zu

Göppingen: Ein 15-jähriger Schüler steht unter dem Verdacht, sich in den vergangenen beiden Monaten in Göppingen mindestens fünf Mal gegenüber Frauen als Exhibitionist unsichtlich gezeigt zu haben. Der Teenager war hauptsächlich in der Nordstadt unterwegs, teilt die Polizei mit. 

Nach der Beschreibung der Opfer wurde er am Dienstagnachmittag von Kriminalbeamten in diesem Bereich gesehen und festgenommen. Der 15-Jährige räumte die Taten nach anfänglichem Leugnen ein.

Die Ermittler gehen davon aus, dass noch mehr Frauen belästigt wurden und dies noch nicht angezeigt wurde, wie ein Vorfall Ende Dezember im Bereich der Oberhofenanlagen beim Alten Friedhof zeigt. Diesen hat der 15-Jährigen gestanden. Die belästigte Frau hat sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt.

Sie und weitere Opfer sollten sich bitte mit der Kriminalpolizei Ulm in Verbindung setzen, unter der Telefonnummer 0731/1880.

Fellbach: Mit Pflasterstein auf Auto eingeschlagen

Fellbach: Ein in der Stauferstraße in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) geparkter VW Golf wurde am Mittwoch zwischen 14 und 19.30 Uhr mutwillig beschädigt. 

Nach Polizeiinformationen hat ein unbekannter Täter mit einem Pflasterstein, der aus einem nebenan gelegen Pflanzenbeet entnommen wurde, mit mehreren Schlägen auf die Windschutzscheibe eingeschlagen. Vermutlich mit demselben Stein wurde die Motorhaube, ein Kotflügel und eine Seitenscheibe des Golfs beschädigt.

Hinweise auf den Täter erbittet der Polizeiposten Schmiden unter der Telefonnummer 0711/9519130. 

Fellbach: 5000 Euro Schaden bei Einbruch in Gymnasium

Fellbach: Erheblichen Sachschaden haben Einbrecher angerichtet, die von Mittwoch- auf Donnerstagnacht in das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) eingebrochen sind. Der Tatzeitraum dürfte den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei zufolge zwischen 21.30 und 6.45 Uhr liegen.

Die Täter gelangten auf bisher ungeklärte Weise in das Schulgebäude. Im Gebäudeinneren wurden unter anderem etliche Türen zu verschiedenen Räumlichkeiten und Gebäudeteilen aufgehebelt beziehungsweise aufgedrückt. Die Täter hatten es vermutlich auf Bargeld abgesehen, aus einer vorgefundenen Geldkassette wurden zirka 50 Euro entnommen.

Ob Wertgegenstände entwendet wurden, ist derzeit auch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Es wurden umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Der angerichtete Schaden am Gebäude beträgt Schätzungen zufolge 5000 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Fellbach unter der Telefonnummer 0711/57720 entgegen. 

Waiblingen: 92-Jähriger fährt auf stehendes Auto auf

Waiblingen: Ein 92-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch in der Neckarstraße in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) infolge von Unachtsamkeit auf einen verkehrsbedingt wartenden Pkw aufgefahren. Durch die Aufprallwucht wurde dieser Wagen auf ein weiteres aufgeschoben. Das teilt die Polizei mit. 

Die Unfallbeteiligten blieben bei der Kollision, die sich gegen 14.40 Uhr ereignete, unverletzt. Der Sachschaden beträgt 2500 Euro. 

Schorndorf: Flammen im Badezimmer

Schorndorf: Am Donnerstagmittag ist es in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) zu einem Brand im Badezimmer einer Wohnung im Rehhaldenweg gekommen, welche von einer vierköpfigen Familie bewohnt wird. Dies teilt die Polizei mit.

Der Familienvater entdeckte die Flammen gegen 12.40 Uhr im Bereich der Dusche und unternahm erste Löschversuche. Da diese scheiterten, verständigte die Familie unverzüglich die Feuerwehr Schorndorf. Diese rückte mit zwei Fahrzeugen und elf Mann an und löschte das Feuer rasch.

Es entstand im Badezimmer ein Schaden von zirka 5000 Euro. Andere Räume waren nicht betroffen. Die Familie konnte nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die anderen Hausbewohner oder deren Wohnungen. Die Brandursache ist bislang ungeklärt.

Schönaich: Mehrere Tausend Euro bei Einbruch erbeutet

Schönaich: Bislang unbekannte Einbrecher haben am Mittwoch zwischen 16.45 und 20.15 Uhr ein Wohnhaus in der Johann-Strauß-Straße in Schönaich (Kreis Böblingen) heimgesucht. Dies teilt die Polizei mit. 

Indem sie die Scheibe eines Fensters einwarfen, verschafften sie sich Zutritt zum Gebäude. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und ließen Wertgegenstände und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro mitgehen.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Schönaich unter der Telefonnummer 07031/67700-0 in Verbindung zu setzen. 

Eberdingen: Schmuck und Bargeld erbeutet

Eberdingen: Auf bislang ungeklärte Art und Weise ist es unbekannten Einbrechern gelungen, sich am Mittwoch zwischen 16.30 und 18 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße Alter Vaihinger Weg in Eberdingen (Kreis Ludwigsburg) Zutritt zu verschaffen. Dies berichtet die Polizei

Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und ließen Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro mitgehen.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz unter der Telefonnummer 07042/941-0 in Verbindung zu setzen. 

Sachsenheim: Erneut Motorrad aus Tiefgarage gestohlen

Sachsenheim: Unbekannte haben am Mittwoch zwischen 7 und 22.30 Uhr erneut ein Motorrad aus einer Gemeinschaftstiefgarage in der Gutenbergstraße in Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) gestohlen. Bei der gestohlenen Maschine handelte es sich um eine KTM SuperDuke mit einem Wert von über 11.000 Euro, teilt die Polizei mit. 

Obwohl die Batterie und die untere Verkleidung ausgebaut waren, nahmen die Diebe das etwa sechs Monate alte Fahrzeug mit und nutzten zum Abtransport mutmaßlich einen Lieferwagen.

Ein Tatzusammenhang mit dem Motorraddiebstahl aus einer weiteren Tiefgarage in der gleichen Straße in der Nacht zuvor kann nicht ausgeschlossen werden.

Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg bittet in beiden Fällen unter der Telefonnummer 07141/18-9 um Hinweise. 

Kornwestheim: Zigarettenautomaten aufgebrochen und ausgeräumt

Kornwestheim: Der Inhalt eines Zigarettenautomats, der an einem Wohnhaus in der Jägerstraße in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) angebracht war, stand im Interesse eines bislang unbekannten Täters, der diesen zwischen Mittwoch, 19.30 Uhr, und Donnerstag, 6.30 Uhr, bearbeitete. Dies teilt die Polizei mit. 

Der Unbekannte wirkte so lang auf die Metallhalterung des Automaten ein, bis die Befestigungsschrauben brachen und leerte das Gerät anschließend vollständig. Der Wert des Diebesguts steht bislang noch nicht fest. Am Automat entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim unter der Telefonnummer 07154/1313-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: