Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Nürtingen: Achtjähriger rutscht in die Tiefe

Von

Nürtingen: Ein acht Jahre alter Junge ist am Dienstagnachmittag beim Spielen auf Felsen im Waldgebiet "Beim hohlen Stein" in Nürtingen (Kreis Esslingen) drei Meter in die Tiefe gerutscht.

Wie die Polizei meldet, war der Junge zusammen mit Familienangehörigen und weiteren Kindern seines Alters vom Wanderparkplatz Föllbach, der sich direkt an der Straße zwischen Oberensingen und Grötzingen befindet, in das Waldstück aufgebrochen.

Beim „falschen Ulrichstein" oberhalb der Föllbachschlucht ereignete sich gegen 14.40 Uhr der Unfall. Der Junge rutschte aus und fiel so unglücklich zwischen die Felsen, dass keine der Begleitpersonen zu ihm gelangen konnte.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur zu Fuß bis an den Unfallort vordringen. Wegen des unwegsamen Geländes wurden zusätzlich Kräfte der Bergwacht zur Versorgung und Bergung des Kindes hinzugerufen. Der Junge wurde zur weiteren Beobachtung und Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Flirts & Singles