Weil im Schönbuch: Vermutlich weil ein 53-jähriger Autofahrer zu schnell unterwegs gewesen ist, ist es am Sonntag gegen 4.40 Uhr zu einem folgenschweren Unfall bei Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) gekommen.

Der 53-Jährige fuhr auf der Landesstraße 1208 von Dettenhausen Richtung Bebenhausen. An der Einmündung zur Bundesstraße 464 raste er geradeaus in den Kreisverkehr und auf den steil nach oben verlaufenden Erdwall in dessen Mitte. Hier kippte das Auto, landete auf dem Dach und rutschte weiter auf die Fahrbahn, teilt die Polizei mit. Der 53-Jährige wurde schwer, seine beiden 13-jährigen Kinder leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro. An der Unfallstelle waren drei Fahrzeuge vom Rettungsdienst sowie drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Weil im Schönbuch zum Ausleuchten der Unfallstelle und zum Reinigen der Fahrbahn eingesetzt.

Herrenberg: Junge raubt Handtasche

Herrenberg: Ihre schwarze Stoffhandtasche ist einer 72-Jährigen am Samstag im Carl-Orff-Weg in Herrenberg (Kreis Böblingen) von einem etwa 13- oder 14-jährigen Jungen entrissen worden.

Wie die Polizei berichtet, kam die 72-Jährige gegen 18.05 Uhr vom Einkaufen, als sich der Täter näherte. In ihrer Tasche befanden sich verschiedene Einkaufe und ihre Börse mit Bargeld im dreistelligen Bereich. Nach der Tat rannte der Junge davon. Er hat mittelbraunes Haar, trug eine rostrote, dicke Winterjacke und hatte einen auffallend buckligen Gang. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07032/27080 zu melden.

Fellbach: Vier Verletzte bei Unfall

Fellbach: Wegen Unachtsamkeit eines 28-jährigen Autofahrers ist es am Samstag in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) zu einem Unfall mit gleich mehreren beteiligten Autos gekommen. Gegen 18.05 Uhr war der Golf-Fahrer auf der Schorndorfer Straße in Richtung Waiblingen unterwegs. Auf Höhe der dortigen Tankstelle war er laut Polizei durch Studieren der Benzinpreise abgelenkt und bemerkte nicht, dass die vor ihm fahrenden Autofahrer verkehrsbedingt bereits abgebremst hatten. Daher fuhr er auf einen vor ihm fahrenden VW Golf eines 61-Jährigen auf, der wiederum auf den Fiat Punto eines 24 Jahre alten Fahrers geschoben wurde. Dieser stieß mit seinem Auto noch leicht gegen einen Mercedes.

Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin im Golf schwer verletzt. Der Fahrer des Golf sowie der Fahrer und die Beifahrerin im Fiat erlitten leichte Verletzungen. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Waiblingen: In Toilette von Rathaus gezündelt

Waiblingen: Die Handtuchrolle einer Herren-Toilette des Rathauses in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) hat am Samstagabend ein bislang unbekannter Täter in Brand gesteckt.

Das Feuer konnte von der Feuerwehr Waiblingen gelöscht werden. Der entstandene Schaden wird auf 300 Euro geschätzt. Bereits am Vormittag wurde durch Unbekannte ebenfalls der Handtuchhalter angezündet, teilt die Polizei mit. Jedoch erlosch das Feuer selbstständig.

Ludwigsburg: Brand auf dem Balkon

Ludwigsburg-Neckarweihingen: Zu einem Brand auf dem Balkon einer Doppelhaushälfte in Ludwigsburg-Neckarweihingen ist es am Sonntagmorgen gegen 2.50 Uhr gekommen. Dabei wurden die Gartenmöbel komplett zerstört.

Die Anwohner erwachten, nachdem eine Scheibe durch die Hitzeeinwirkung zerbarst, und retteten sich und die Haustiere aus dem Gebäude. Die Feuerwehr rückte über Räume im Haus zum Brandherd vor und konnte die Flammen löschen. Durch die Löscharbeiten und die Hitze- und Raucheinwirkung wurden die Wohnräume in Mitleidenschaft gezogen, berichtet die Polizei. Verletzt wurde niemand. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, liegt jedoch nach derzeitigem Stand bei etwa 10.000 Euro. Ob Brandstiftung im Spiel war, muss noch ermittelt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07141/185353 zu melden.

Markgröningen: Leichtverletzte nach Unfall

Markgröningen: Zu einem Verehrsunfall ist es am Samstag gegen 12.40 Uhr in Markgröningen (Kreis Ludwigsburg) gekommen.

Ein 78-Jähriger war laut Polizei zuvor mit seinem Audi auf der Tammer Straße stadteinwärts unterwegs. Da ein 50-jähriger Autofahrer recht zügig aus der Graf-Hartmann-Straße von rechts kommend an die Einmündung heranfuhr, war der 78-Jährige wohl irritiert und leitete eine Vollbremsung ein. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem Iveco auf den Audi des 78-Jährigen auf. Bei der Kollision wurde seine 72-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Da es widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang gibt, werden mögliche Zeugen gebeten, sich bunter der Telefonnummer 07042/9410 zu melden.