Eine halbe Stunde hat am Mittwochabend eine 24-Jährige auf ihrem Balkon in der Kälte ausharren müssen. Die schwangere Frau war von ihrer zwei Jahre alten Tochter versehentlich ausgesperrt worden. Foto: Leserfotograf casio/Archivfoto

Ein zwei Jahre altes Mädchen sperrt in Ostfildern seine schwangere Mutter auf dem Balkon aus. Die Frau muss eine halbe Stunde in der Kälte ausharren - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ostfildern: Ein zwei Jahre altes Mädchen hat am Mittwochabend in Ostfildern (Kreis Esslingen) seine schwangere Mutter auf dem Balkon der Wohnung ausgeschlossen. Die 24-jährige Frau stand eine halbe Stunde in der Kälte.

Laut Polizei war die Frau gegen 21.25 Uhr auf den Balkon gegangen, als das Kleinkind versehentlich die Tür schloss. Die 24-Jährige machte Anwohner auf ihre Lage aufmerksam, die daraufhin die Feuerwehr alarmierten.

Die Beamten öffneten die Wohnungs- und Balkontür und brachten die Mutter wieder ins Warme. Mutter und Kind sind wohlauf.

Ostfildern: Totes Reh auf Fußgängerin geschleudert

Ostfildern: Bei einem Verkehrsunfall auf dem Möhringer Weg in Ostfildern (Kreis Esslingen) ist am Mittwochabend ein Reh getötet und eine Frau verletzt worden.

Eine 32 Jahre alte Skoda-Fahrerin war um 19.50 Uhr in Richtung Krankenhaus Ruit unterwegs, berichtete die Polizei. Plötzlich rannte ein Reh über die nicht beleuchtete Straße. Der Wagen erfasste das Tier und schleuderte es in Richtung Gehweg.

Dort prallte das Reh gegen eine 48 Jahre alte Fußgängerin, die mit ihrem Hund Gassi ging. Die Frau erlitt leichte Verletzungen, das Reh starb noch am Unfallort.

Am Skoda entstand ein Schaden von 2000 Euro. 

Denkendorf: Auf Zebrastreifen erfasst und schwer verletzt

Denkendorf: Eine 44 Jahre alte Fußgängerin ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in Denkendorf (Kreis Esslingen) schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei überquerte die Frau um 19 Uhr einen Zebrastreifen an der Esslinger Straße. Ein 44 Jahre alter Ford-Fahrer fuhr aus dem Kreisverkehr am Ortsende heraus und übersah die Fußgängerin. Die Frau wurde von dem Ford erfasst, auf den Gehweg gestoßen und schwer verletzt.

Sie kam in eine Klinik. Während der Unfallaufnahme war die Esslinger Straße gesperrt.

Backnang: Betrunken Kind angefahren und in Kneipe geflüchtet

Backnang: Ein 36 Jahre alter betrunkener Opel-Fahrer hat am Mittwochnachmittag in Backnang (Rems-Murr-Kreis) einen zwölf Jahre alten Jungen angefahren und leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann um 17.15 Uhr auf der Annonay-Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Nach dem Kreisverkehr bei der Feuerwehr wollte er nach rechts in ein Grundstück abbiegen, übersah dabei aber den Zwölfjährigen, der auf dem Gehweg entlangging.

Der Junge wurde von dem Opel erfasst und leicht verletzt. Unter Schock rannte er nach Hause. Der 39-Jährige begab sich in eine nahe Gaststätte, wo er kurz darauf von der alarmierten Polizei entdeckt wurde.

Der Mann muss sich nun wegen Alkohol am Steuer verantworten.

Waiblingen: Crash mit drei Wagen

Waiblingen: Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen drei Autos ist am Mittwochabend in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ein 55 Jahre alter Seat-Fahrer leicht verletzt worden. An den drei Wagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von 16.000 Euro.

Wie die Polizei berichtete, war gegen 18.50 Uhr ein 23 Jahre alter Suzuki-Fahrer auf der Talstraße in Richtung Neustadt unterwegs. An der Kreuzung der Richard-Wagner-Straße bog er bei Grün nach links ab, missachtete aber die Vorfahrt des entgegenkommenden 55-Jährigen.

Bei dem Aufprall wurden der Seat, der Suzuki und ein weiterer Wagen völlig beschädigt. Alle drei Autos wurden abgeschleppt.

Bietigheim-Bissingen: Rollstuhl vor Laden geklaut

Bietigheim-Bissingen: Unbekannte haben am Mittwochnachmittag vor einem Laden in der Talstraße in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) einen Krankenrollstuhl gestohlen.

Laut Polizei stand der elektrisch betriebene blaue Rollstuhl der Marke Heisteel abgeschlossen im Eingangsbereich des Geschäfts. Zwischen 14 Uhr und 15 Uhr wurde er gestohlen.

Der Rollstuhl hat einen Wert von 1200 Euro.

Hinweise zum Diebstahl bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 07142/4050.

Gerlingen: Streit um Parkplatz artet aus

Gerlingen: Am Mittwochabend sind auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Weilimdorfer Straße in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) zwei Männer wegen eines Parkplatzes in Streit geraten.

Wie die Polizei mitteilte, gerieten die zwei Streithähne zunächst verbal aneinander. Schließlich artete der Streit in Handgreiflichkeiten aus, als einer der beiden drohte, die Polizei zu rufen, da er bei seinem Widersache Alkoholgeruch bemerkt hatte. Der Mann war mit seinem BMW auf den Parkplatz gefahren. Erst durch das beherzte Eingreifen von Passanten konnten die beiden Männer voneinander getrennt werden.

Der BMW-Fahrer ging dann in den Einkaufsmarkt und kehrte nicht mehr zu seinem Wagen zurück. Wahrscheinlich hatte er bemerkt, dass sein Widersacher inzwischen tatsächlich die Polizei gerufen hatte. Denn er und seine weibliche Begleitung waren bei dem Gerangel leicht verletzt worden. Die Ermittlungen dauern an.

Geislingen: Schneemann gestohlen

Geislingen: Unbekannte haben in den letzten Wochen aus dem Vorgarten eines Hauses in der Brunnenstraße in Geislingen (Kreis Göppingen) mehrfach Gegenstände gestohlen. Am Donnerstagmorgen wurde laut Polizei ein Deko-Schneemann entwendet.

Als die Bewohnerin gegen 6 Uhr mit ihrem Hund das Haus verließ, zierte ein 50 Zentimeter großer Deko-Schneemann den Garten. Als sie nach einer halben Stunde zurückkam, war der Schneemann gestohlen.

Hinweise zum Diebstahl bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 07331/93270.

Donzdorf: Kamele machen Kreisverkehr unsicher

Donzdorf: Fünf Kamele haben Donnerstagfrüh um 0.30 Uhr auf dem Kreisverkehr an der Stadteinfahrt von Donzdorf (Kreis Göppingen) den Verkehr gefährdet.

Laut Polizei informierte ein Mitarbeiter einer nahen Tankstelle die Beamten über die Tiere. Die Kamele waren von einem in der Nähe gastierenden Zirkus ausgebüxt.

Zusammen mit den Zirkusangestellten fingen die Polizisten die Tiere wieder ein. Es kam niemand zu Schaden.

Gingen: Sportklamotten für 10.000 Euro erbeutet

Gingen: Sportbekleidung im Wert von 10.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus einem Sportgeschäft in Gingen (Kreis Göppingen) gestohlen.

Wie die Polizei berichtete, hebelten die Einbrecher ein Fenster an dem Geschäft im Immenreich auf und gelangten so ins Innere. Sie stahlen Sportschuhe, T-Shirts, Bade- und Sportbekleidung. Außerdem nahmen sie das Wechselgeld aus der Kasse mit.

Bereits Anfang November hatten Zeugen vier Männer beobachtet, die sich auffällig in dem Sportgeschäft umgesehen hatten. Sie waren mit einem silbernen Vectra Caravan mit ausländischer Zulassung unterwegs gewesen.

Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 07331/93270.

Leonberg: Hoher Schaden – Porsche kracht gegen Mercedes

Leonberg: Ein Sachschaden von knapp 40.000 Euro ist bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Leonberg (Kreis Böblingen) entstanden.

Ein 66-jähriger Porsche-Fahrer war gegen 9.15 Uhr auf der Berliner Straße unterwegs, als er an der Einmündung zur Breslauer Straße beim Abbiegen den von links kommenden Mercedes eines 71-Jährigen übersah, berichtete die Polizei.

Durch den Zusammenstoß wurden Mercedes und Porsche erheblich beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: