Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Deizisau: Polizei muss nach Antifa-Kundgebung einschreiten

Von

Deizisau: In Deizisau (Kreis Esslingen) ist es am Samstagvormittag nach einer genehmigten Kundgebung des Antifaschistischen Bündnisses - Kreis Esslingen zu einem großen Polizeieinsatz gekommen. Dies meldet die Polizei.

Bereits in der Nacht vor der Kundgebung hatten bislang unbekannte Täter Gebäude im Bereich des Marktplatzes und im angrenzenden Umfeld mit rechten Parolen beschmiert. An der gegen 9 Uhr beginnenden Kundgebung zum Thema "Aktiv gegen Rassismus und Faschismus" nahmen rund 20 Personen teil.

Nach dem Ende der Kundgebung gegen 11.15 Uhr versuchten zwölf der linken Szene zuzurechnende Kundgebungsteilnehmer in ein Wohngebiet zu gelangen, in dem sie einen der Verantwortlichen für die Farbschmierereien vermuteten.

Um eine Konfrontation mit diesem zu verhindern, sprach die Polizei Platzverweise aus, an die sich die Personen jedoch nicht hielten. Daraufhin wurden sie kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Beamtenbeleidigung wurden eingeleitet.