Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 2. September: Zigarette ins Gesicht der Ex-Freundin gedrückt

Von
In Ludwigsburg bespuckt und schlägt ein 20-Jähriger seine Ex-Freundin und drückt eine glühende Zigarette in ihr Gesicht. Foto: dpa

Ludwigsburg: Ein 20-Jähriger soll am Sonntagabend in Ludwigsburg seine Ex-Freundin bespuckt, geschlagen und ihr eine Zigarette ins Gesicht gedrückt haben. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung ermittelt.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann gegen 21 Uhr mit seiner ehemaligen Freundin am Ludwigsburger Bahnhof verabredet, um über die zurückliegende Trennung zu sprechen. Als er dort auf seine Ex-Freundin und ihre drei Begleiterinnen traf, spuckte er die Frauen zunächst an und forderte die verängstigte 19-Jährige auf, ihm zu folgen.

An der Bahnhofstraße schlug er ihr schließlich mit der Faust ins Gesicht, trat auf sie ein und drückte ihr eine glühende Zigarette ins Gesicht.

Vor einer Gaststätte an der Uhlandstraße nahm er ihr den Wohnungsschlüssel ab und ging mit ihr zusammen in den Schankraum. Als die 19-Jährige dort anwesende Gäste um Hilfe bat, ergriff er die Flucht.

Im Verlauf ihrer Beziehung soll der Tatverdächtige die junge Frau bereits mehrmals verletzt haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.