Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 2. November: Mit Kuh kollidiert - Lebensgefahr

Von
Weil er eine Kuh im Nebel nicht erkennen kann, hat ein 58-jähriger Rollerfahrer das Tier erfasst (Symbolbild). Foto: Leserfotograf pingu

Lenningen: Ein 58-jähriger Rollerfahrer hat sich beim Zusammenstoß mit einer Kuh in Lenningen (Kreis Esslingen) in der Nacht zum Montag lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Wie die Polizei meldet, war der Mann gegen 4.30 Uhr im dichten Nebel auf der Bundesstraße 465 in Richtung Unterlenningen unterwegs. Knapp einen Kilometer nach dem Ortsteil Brucken stand plötzlich die Kuh auf der Straße. Das Tier war zusammen mit etwa 15 weiteren aus einer umzäunten Weide getürmt.

Der Rollerfahrer prallte mit dem Tier zusammen, stürzte auf die Straße und zog sich trotz seines Helms schwerste Kopfverletzungen zu. Er wurde zunächst in ein örtliches Krankenhaus gebracht, musste aber im Laufe des Morgens in eine Spezialklinik verlegt werden.

Die Kuh zog sich Verletzungen am Hinterlauf zu. Gegen den 56-jährigen Besitzer der Kuhherde wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Flirts & Singles