Eine Kröte verursacht bei Neckartenzlingen einen Auffahrunfall. Foto: dpa/Symbolbild

Wegen einer kreuzenden Kröte legt ein Mercedes-Fahrer bei Neckartenzlingen eine Vollbremsung ein - der Hintermann rauscht dem Tierfreund ins Heck. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Neckartenzlingen: Wegen einer Kröte ist es am Montagmorgen auf der Bundesstraße 297 bei Neckartenzlingen (Kreis Esslingen) zu einem Auffahrunfall mit hohem Schaden gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, legte ein 52 Jahre alter Mercedes-Fahrer kurz vor dem Abzweig der Landesstraße 374 stark ab, weil eine Kröte die Straße querte. Die 39 Jahre alte Fahrerin eines Touran konnte nich mehr bremsen und krachte in den Mercedes. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 13.000 Euro. Die Kröte blieb, wie die beiden Fahrer, unverletzt.

Frickenhausen: Im Drogenrausch Arzt und Polizisten angegriffen

Frickenhausen: Unter Drogeneinfluss soll ein polizeibekannter 42-Jähriger am Sonntagabend in Frickenhausen (Kreis Esslingen) ein Rettungs-Team und Beamte der Polizei angegriffen haben.

Wie die Beamten mitteilen, hatte eine Bekannte des 42-jährigen Verdächtigen gegen 20 Uhr zunächst Rettungskräfte in den Fliederweg gerufen, weil der Mann etwas "Komisches" geraucht habe und in der Wohnung randaliere. Auch die Polizei wurde verständigt. Als die Rettungskräfte eintrafen, soll der 42-Jährige auf den Notarzt und seinen Assistenten losgegangen sein, so dass die Helfer die Wohnung direkt wieder verließen.

Auch die kurz darauf eintreffenden Polizeibeamten soll der Mann angegriffen haben. Sie mussten Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen, um ihn zu überwältigen. Nachdem ihm vom Arzt ein Beruhigungsmittel verabreicht worden war, konnte der Mann in ein Krankenhaus gebracht werden.

Eine vorläufige Untersuchung ergab, dass er verschiedenste Drogen intus hatte. Ihn erwartet jetzt nicht nur ein entsprechendes Ermittlungsverfahren, sondern er muss sich auch noch wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten.

Ostfildern: 30.000 Euro Schaden nach Unfall

Ostfildern: Ein Leichtverletzter und ein Schaden von über 30.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagnachmittag in Ostfildern (Kreis Esslingen) ereignet hat.

Wie die Polizei meldet, war ein 35 Jahre alter Autofahrer kurz vor 16 Uhr mit seinem Audi auf der Schönbergstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs und fuhr auf die Kreuzung mit der Hagäckerstraße, obwohl er keine Vorfahrt hatte. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW eines 50-Jährigen. Der Wagen überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite an einem angrenzenden Baum liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Er wurde von hinzugerufenen Rettungskräften in eine Klinik gebracht.

Der Unfallverursacher und weitere Insassen im Audi und VW blieben unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Audi-Fahrer Alkohol getrunken hatte. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und seinen Führerschein abgeben. 

Beide Autos mussten abgeschleppt werden, an ihnen entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von mehr als 30.000 Euro.

Waiblingen: Seniorin nach Party ausgeraubt

Waiblingen: Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) eine 78-Jährige ausgeraubt.

Wie die Polizei mitteilt, kam die Seniorin von einer Geburtstagsparty und war gegen 3.30 Uhr zu Fuß in der Badstraße unterwegs. Sie war auf dem Weg nach Hause. Plötzlich wurde sie von hinten gepackt und zu Boden geworfen. Ein zweiter Täter zog ihr den Geldbeutel aus der Jackentasche, dann flüchteten die Unbekannten.

Die Frau, die bei dem Überfall leicht verletzt wurde, konnte die Räuber nicht beschreiben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnumer 07151/950-422 entgegen.

Waiblingen: Auto ausgeschlachtet

Waiblingen-Neustadt: Unbekannte Diebe haben es in der Nacht zum Montag in Waiblingen-Neustadt (Rems-Murr-Kreis) auf einen 3er-BMW abgesehen gehabt.

Wie die Polizei berichtet, schlugen die Täter zwischen 21.30 Uhr und 6.30 Uhr eine Scheibe des Wagens ein, der in der Ringstraße geparkt war. Dann bauten die Unbekannten das Lenkrad und das Navigationsgerät aus. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 8000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/82149 bei der Polizei zu melden.

Remshalden: Ins Schleudern geraten

Remshalden: Eine 36 Jahre alte Frau ist am Montagmorgen auf der Bundesstraße 29 bei Remshalden (Rems-Murr-Kreis) mit ihrem Auto ins Schleudern geraten.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau gegen 6.45 Uhr mit ihrem Opel auf dem Beschleunigungsstreifen offenbar zu schnell unterwegs und verlor auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen. Sie touchierte den VW-Transporter eines 52-Jährigen, der daraufhin gegen die Mittelleitplanke krachte. Der Opel landete auf dem angrenzenden Acker. Beide Fahrer blieben unverletzt, ihre Autos wurden abgeschleppt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 13.000 Euro.

Plüderhausen: Fahrtenschreiber für 15.000 Euro gestohlen

Plüderhausen: Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag haben Unbekannte in Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis) mehere Fahrtenschreiber im Wert von rund 15.000 Euro gestohlen.

Wie die Polizei meldet, zerschnitten die Einbrecher auf dem Gelände einer Firma nahe der Anschlussstelle zur Bundesstraße 29 einen Zaun, um zu den Lkw zu gelangen, die dort abgestellt waren. An insgesamt acht neueren Lastwagen bauten sie anschließen die digitalen sogenannten Tachographen aus. Mit den Fahrtenschreibern im Wert von rund 15.000 Euro machten sie sich aus dem Staub.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07181/2040 entgegen.

Remseck/Neckar: Einbrecher lassen Münzsammlung mitgehen

Remseck am Neckar: Einbrecher haben zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen bei einem Einbruch in Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg) unter anderem eine Münzsammlung erbeutet.

Wie die Polizei berichtet, gelangten die Diebe über einen unverschlossenen Wintergarten in ein Haus im Rotweg. Da es ihnen nicht gelang, die Tür zum Haus aufzuhebeln, warfen sie kurzerhand eine Scheibe ein. Auf ihrem Beutezug durch die Räume stahlen sie ein Elektronikgerät, Schmuck und eine Münzsammlung im Gesamtwert von über tausend Euro.

Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nichts bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07146/28082-0 zu melden.

Korntal-Münchingen: 181 Brillen gestohlen

Korntal-Münchingen: 181 Brillengestelle und Sonnenbrille haben Unbekannte bei einem Einbruch in ein Optiker-Geschäft in Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg) mitgehen lassen. Wie die Polizei berichtet, hebelten die Täter zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 9 Uhr, die Tür des Ladens in der Hauptstraße auf.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8399020 zu melden.

Sindelfingen: Nachbarn greifen bei Brandalarm ein

Sindelfingen: Am späten Sonntagabend ist die Feuerwehr in Sindelfingen (Kreis Böblingen) wegen eines Brandalarms zur Wohnung eines Renterehepaars ausgerückt.

Wie die Polizei meldet, hörten ein 18-Jähriger und eine 43-Jährige gegen 22 Uhr den Alarm eines Rauchmelders aus dem Nachbarhaus in der Watzmannstraße. Kurzerhand gingen die beiden zu den Nachbarn, einem älteren Ehepaar, und brachten sie aus den bereits verqualmten Räumen nach draußen.

Die inzwischen verständigte Feuerwehr rückte an und stellte fest, dass die Senioren wohl einen Topf mit Essen auf dem Herd vergessen hatten - die Mahlzeit brannte an und sorgte für die Rauchentwicklung. Die Wohnräume des Paares mussten lediglich gelüftet werden. Im Anschluss durften die Senioren wieder zurück in die Wohnung.

Die beiden Helfer wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: