Ein Zwillingspaar findet in Plochingen einen nicht explodierten Silvesterkracher - als die Brüder ihn erneut anzünden, geht der Böller in den Händen los. Foto: dpa/Symbolbild

Ein Zwillingspaar findet in Plochingen einen nicht explodierten Silvesterkracher - als die Brüder ihn erneut anzünden, geht der Böller in den Händen los. Weitere Polizeimeldungen aus der Region Stuttgart.

Plochingen: Ein 14 Jahre altes Zwillingspaar ist am Neujahrstag in Plochingen (Kreis Esslingen) beim Böllern verletzt worden.

Wie die  Polizei mitteilte, fanden die Brüder auf dem Parkplatz eines Discounters in der Kronenstraße einen noch nicht explodierten Knallkörper. Als sie diesen erneut anzündeten, ging der Feuerwerkskörper sofort in den Händen los. Beide Buben zogen sich Verletzungen an den Händen und im Gesicht zu und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Filderstadt: Zigarette + Sauerstoffgerät = Verpuffung

Filderstadt: Bei einer Verpuffung hat ein 52 Jahre alter Mann am Donnerstagvormittag in Filderstadt (Kreis Esslingen) schwere Verbrennungen erlitten. Wie die  Polizei mitteilte, ist der Mann, der in einem Wohnheim im Stadtteil Bonladen lebt, wegen einer Erkrankung ständig auf ein Sauerstoffgerät angewiesen. Weil er sich dennoch eine Zigarette anzündete, kam es zu der Verpuffung. Der 52-Jährige wurde in eine Spezialklinik gebracht.

Esslingen: Über Kreisverkehr gebrettert

Esslingen: Die Polizei sucht einen unbekannten Autofahrer, der in der Neujahrsnacht die Verkehrsinsel an der Zimmerbachstraße in Esslingen überfahren hat. Dabei wurde ein Verkehrsschild aus dem Boden gerissen und ein Baum umgeknickt. Anschließen krachte der Unbekannte mit seinem Wagen noch gegen einen geparkten Anhänger. Ohne sich um den Schaden von mehreren tausend Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte dann davon.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/39900 bei der Polizei zu melden.

Esslingen: Haus mit Böllern beschossen

Esslingen: Ein Schaden von mehreren tausend Euro ist in Esslingen-Zell entstanden, als Unbekannte in der Silvesternacht Böller auf ein kürzlich saniertes Haus in der Hauptstraße schossen. Neben der Fassade wurden zwei Fensterscheiben und die Eingangstür beschädigt, wie die Polizei mitteilte.

Ludwigsburg: Wildpinkler attackiert

Ludwigsburg: Offenbar weil er mitten auf den Gehweg pinkelte, ist ein 49 Jahre alter Mann am Neujahrstag in Ludwigsburg von einem Unbekannten beschimpft und geschlagen worden.

Wie die Polizei berichtete, urinierte der Mann gegen 18.30 Uhr auf der Friedrichsstraße, als ein heller VW mit Ludwigsburger Kennzeichen anhielt. Der Autofahrer stieg aus, schlug dem 49-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und beschimpfte ihn. Als der 49-Jährige sein Handy zückte, flüchtete der Angreifer. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07141/18-5353 bei der Polizei zu melden.

Freiberg/Neckar: Böller in Bäckerei

Freiberg am Neckar: Mehrere Hundert Euro Sachschaden ist in der Silvesternacht an einer Bäckerei in Freiberg (Kreis Ludwigsburg) entstanden. Wie die Polizei mitteilte, drückten unbekannte Täter die Schiebetür des Geschäfts am Marktplatz auf und steckten durch den Türspalt eine Silvesterrakete, die sie dann anzündeten.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07144/9000 entgegen.

Sachsenheim: Knaller in Papiercontainer

Sachsenheim: Unbekannte haben an Neujahr einen brennenden Feuerwerkskörper in einen Papiercontainer in Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) geworfen. Wie die Polizei berichtet, brannte der Container komplett aus. Der Schaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Backnang: Überfall auf Spielhalle

Backnang: Ein unbekannter Täter hat am Silvestermorgen eine Spielhalle in Backnang ( Rems-Murr-Kreis) überfallen.

Wie die Polizei berichtet, kam der Unbekannte gegen 6 Uhr in die Spielhalle in der Aspacher Straße, bedrohte die Angestellte mit einer Pistole und verlangte Geld. Er zwang die 44-Jährige, den Tresor zu öffnen und bediente sich aus der Kasse. Dann flüchtete er. Insgesamt erbeutete der Unbekannte etwas über tausend Euro.

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß, circa 40 Jahre alt, dünn und trug eine dunkelblaue Windjacke mit Kapuze und Klettverschlüssen an den Armen, eine schwarze Hose und schwarze Lederschuhe. Der Täter hatte die Kapuze übergezogen und seinen Kopf zusätzlich mit einem braun-rot-beige-gestreiften Schal umwickelt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 bei der Polizei zu melden.

Waiblingen: Rabiate Joggerin unterwegs

Waiblingen-Beinstein: Eine rabiate Joggerin ist am Neujahrstag in Waiblingen-Beinstein ( Rems-Murr-Kreis) unterwegs gewesen. Wie die Polizei berichtet, blockierte eine junge Mutter am Nachmittag gegen 16.30 Uhr unabsichtlich mit ihrem Kinderwagen einen Fußweg an der Rems. Statt um die Frau herumzulaufen, lief die Unbekannte dicht an der 32-Jährigen vorbei und verpasste ihr einen Schlag auf den Rücken. Anschließend joggte die Frau weiter.

Waiblingen: Böller in Briefkasten

Waiblingen: In der Silvesternacht ist bei einer Firma in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ein Briefkasten aufgesprengt worden. Der Briefkasten in der Steinbeißstraße wurde dabei total beschädigt. Schadenssumme: Rund 6000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 bei der Polizei zu melden.

Backnang: Auto beschmiert

Backnang: Unbekannte haben in der Silvesternacht oder dem Neujahrsmorgen in Backnang (Rems-Murr-Kreis) einen Citroen mit schwarzer Farbe beschmiert und grau angesprüht. An dem Wagen, der im Stettiner Ring geparkt war, entstand ein Schaden von rund 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07191/9090 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: