Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Weinstadt: 19-jähriger Autofahrer fährt zu schnell und schleudert sich

Von

Weinstadt: Zu schnell gefahren und die Kontrolle über den Wagen verloren: Ein 19-jähriger BMW-Fahrer hat am Montagabend einen Unfall in Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) verursacht.

Wie die Polizei meldet, war der 19-Jährige gegen 20 Uhr aus Richtung des Bahnhofes auf der Schorndorfer Straße unterwegs. Offenbar war der junge Mann zu schnell unterwegs, denn auf Höhe des Viadukts verlor er plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte daraufhin gegen einen Laternenmast. Der Aufprall war so stark, dass der Wagen des 19-Jährigen abgewiesen und dann um 180 Grad herumschleuderte.

Dadurch geriet der junge Mann wieder auf die Fahrbahn in Richtung Bahnhof und kam dort schließlich zum Stehen. Sowohl der 19-Jährige als auch seine 16-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr streuten an der Unfallstelle ausgelaufene Betriebsstoffe ab und entfernten den beschädigten Laternenmast. Am Wagen des 19-Jährigen entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Flirts & Singles