Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 19. April: Polizei befreit Kleinkind aus Auto

Von
Ein kleines Mädchen musste in Esslingen von der Polizei aus einem überhitzten Auto befreit werden. Foto: dpa/Symbolbild

Esslingen: Völlig verschwitzt und in Tränen aufgelöst musste ein zweieinhalb Jahre altes Mädchen am Samstagnachmittag in Esslingen von der Polizei aus einem Auto befreit werden. Der Vater hatte das Kind allein im Auto gelassen und war einkaufen gegangen.

Wie die Polizei berichtet, saß das Mädchen gegen 17 Uhr in der Martinstraße in dem schwarzen Auto in der prallen Sonne. Ein Passant rief die Polizei, weil die Kleine so bitterlich weinte. Zunächst versuchten die Beamten, den Fahrer des Wagens mit Lautsprecherdurchsagen aufmerksam zu machen, schließlich brachen sie aber das Auto auf und befreiten das kleine Mädchen. Es bekam Wasser, ein Notarzt gab Entwarnung.

Als der Vater zurückkam, wurde ihm die Kleine wohlbehalten übergeben. Er war in einem Geschäft aufgehalten worden.