Eislingen: Mit einer Schreckschusspistole bedrohte am Freitagmorgen in Eislingen (Kreis Göppingen) gegen 04.25 Uhr ein 19-Jähriger einen 34 Jahre alten Mann, weil er meinte seine Freundin wird belästigt. Vorausgegangen war ein Streit zwischen dem 34-Jährigen und seiner 33 Jahre alten Begleiterin, die sich daraufhin entfernte.

Weil sich der Mann Sorgen machte, rief er mehrmals laut den Kosenamen seiner Bekannten. Der junge Mann, der mit seiner 17-jährigen Freundin unterwegs war, vermutete, dass die Rufe seiner Begleiterin galten, weshalb er den anderen Mann ansprach. Als dieser aber weiter nach seiner verschollenen Begleiterin rief, zog der 19-Jährige eine Pistole aus der Hose, lud sie durch und richtete sie auf den 34-Jährigen verbunden mit der Aufforderung sich zu entfernen.

Eine Polizeistreife beobachtete das Geschehen, da sie wegen des vorausgegangenen Streits alarmiert worden war. Sie kontrollierten den 19-Jährigen und beschlagnahmten die Pistole, die sich als Schreckschusswaffe herausstellte. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: