Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Ludwigsburg: Auf Straße verprügelt und ausgeraubt

Von

Ludwigsburg: Die Polizei hat in der Nacht auf Mittwoch zwei 27 und 36 Jahre alte Männer festgenommen. Sie stehen im Verdacht, einen 49-Jährigen in Ludwigsburg brutal angegriffen, verprügelt und ausgeraubt zu haben.

Laut Polizeibericht stieg der angetrunkene 49-Jährige kurz vor Mitternacht aus einer S-Bahn aus und ging den Treppenabgang zur Bahnhofsunterführung hinunter. Als er plötzlich von hinten angespuckt wurde, dreht er sich um, sprach die beiden Verdächtigen an und ging weiter. Kaum an der Unterführung angekommen, soll der 27-Jährige ihm abrupt mehrere Faustschläge ins Gesicht verpasst haben, worauf der 49-Jährige zu Boden fiel. Der Verdächtige schlug daraufhin weiter auf sein Opfer ein und trat ihm mehrfach auf den Fuß. Bei dem Angriff flog das Handy des 49-Jährigen aus der Tasche. Die mutmaßlichen Räuber stahlen es ihm und flüchteten zu Fuß.

Der Verletzte musste daraufhin mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Rahmen einer Fahndung machten die alarmierten Polizisten die mutmaßlichen Täter in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße ausfindig und nahmen sie fest. Beide sind zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß