Bei Kernen-Stetten krachen zwei Autos frontal ineinander. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 18-Jähriger gerät mit seinem Wagen bei Kernen in den Gegenverkehr und kracht mit einem Audi zusammen. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Kernen-Stetten: Bei einem schweren Unfall auf der Landesstraße 1199 zwischen Weinstadt-Endersbach und Kernen-Stetten (Rems-Murr-Kreis) sind am Samstagmorgen zwei Autofahrer schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, geriet ein 18-Jähriger mit seinem VW Caddy aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur. Eine entgegenkommender 56-jährige Audi-Fahrerin versuche noch auszuweichen, konnte aber einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Offenbar war der 18-Jährige nicht angeschnallt und hatte großes Glück, dass er sich nicht noch schwerer verletzte. An den beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Bis kurz vor 12 Uhr war die L1199 voll gesperrt. Weil Betriebsflüssigkeit ausgelaufen war, musste Erde abgetragen werden.

Waiblingen: Autofahrer rastet aus

Waiblingen: Völlig ausgerastet ist am späten Freitagabend ein unbekannter Autofahrer in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis).

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 23.15 Uhr zu einer kurzen Wartezeit, weil eine unbekannte Autofahrerin auf der Straße "Am Kätzenbach" im Bereich des Altenheims rasch anhielt, um sich von einer anderen Person zu verabschieden. Ein unbekannter Autofahrer begann daraufhin zu hupen. Als ihn ein Mann bat, damit aufzuhören, schlug der Unbekannte auf diesen ein. Als sein Opfer zu Boden ging, trat er Mann mit Füßen auf es ein. Nun sucht die Polizei Zeugen - vor allem die Autofahrerin, die kurz angehalten hatte - und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 zu melden.

Ebersbach: Mit Auto überschlagen

Ebersbach/Fils: Offenbar betrunken ist ein 55 Jahre alter Mann am Freitagabend bei Ebersbach an der Fils (Kreis Göppingen) in einen Graben gefahren.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit seinem VW Golf zwischen Ebersbach und Ebersbach-Roßwälden unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Zunächst krachte das Auto gegen eine Leitplanke, schleuderte über die ganze Straße, rutschte in den Graben und überschlug sich. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Ein Alkoholtest bestätigte, dass der Mann nicht mehr fahrtüchtig war. Seinen Führerschein musste er noch an Ort und Stelle abgeben. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 5500 Euro.

Gärtringen: Stau nach Unfall auf A81

Gärtringen: Ein 53 Jahre alter Mercedes-Fahrer ist am Freitagnachmittag auf der Autobahn A81 von Stuttgart nach Singen bei Gärtringen (Kreis Böblingen) auf ein Stauende aufgefahren.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann auf den Opel einer 23-Jährigen auf und schob diesen auf einen weiteren Mercedes. Die 23-Jährige, ihre 25 Jahre alte Beifahrerin und die 41-jährige Mercedes-Fahrerin wurden leicht verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. Zwei Autos mussten abgeschleppt werden. Nach dem Unfall entstand ein Stau von rund fünf Kilometern Länge.

Schlaitdorf: Unter Drogen Auto gefahren

Schlaitdorf: Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitagabend in Schlaitdorf (Kreis Esslingen) gekommen. Einer der UAutofahrer stand unter Drogeneinfluss. Wie die Polizei berichtet, übersah ein 56 Jahre alter Seat-Fahrer, dass der Wagen vor ihm verkehrsbedingt bremste. Der Seat krachte ins Heck des BMW. Dabei wurde der 29-jährige Beifahrer im BMW leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der BMW-Fahrer unter Drogen stand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: