Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Schwieberdingen: VW-Fahrer kracht gegen Ampel - schwer verletzt

Von

Schwieberdingen: Am Dienstagabend ist ein 46-jähriger Autofahrer bei einem Unfall bei Schwieberdingen (Kreis Ludwigsburg) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 19.20 Uhr neben einem 7,5-Tonner auf der Landesstraße 1141 von Münchingen kommend in Richtung Markgröningen unterwegs. An der Kreuzung der L1141 mit der Landesstraße 1140, die zweispurig nach Markgröningen führt, wollte der VW-Fahrer links am Lkw vorbeifahren. Der Fahrer des Lastwagens kam jedoch plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Spur des 46-Jährigen, der daraufhin ausweichen musste.

Der VW-Fahrer prallte gegen einen Ampelmast, sein Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 46-Jährige wurde schwer verletzt und musste durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter in Richtung Markgröningen, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ein Zeuge verfolgte den Lkw noch und notierte sich sein Kennzeichen. Nun ermittelt die Polizei den Fahrer.

Der Ampelmast an der Kreuzung war nach dem Unfall so verbogen, dass er abgeflext werden musste. Die Ampel kann erst im Laufe des Mittwochs provisorisch wieder in Betrieb genommen werden. An der Ampel entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro, am VW von etwa 2000 Euro. Ein vorbeifahrender Audi war noch von umherfliegenden Trümmerteilen der Ampelnalage getroffen worden, hier beläuft sich der Schaden auf rund 1500 Euro.