Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Schorndorf: Mann nahm Tabletten, wollte aus dem Fenster springen

Von

Schorndorf: Ein 22 Jahre alter Mann hat am Donnerstagvormittag in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) in einer psychischen Ausnahmesituation damit gedroht, aus dem Fenster des dritten Stockes eines Mehrfamilienhauses zu springen. Der Mann konnte von der Polizei schließlich zur Aufgabe überredet werden. Verletzt wurde niemand.

Die Beamten berichteten, dass der 22-Jährige mit seiner Mutter in Streit geraten war. Der junge Mann hatte dann rund 60 Tabletten eines stark blutdrucksenkenden Medikamentes eingenommen und sich in seinem Zimmer verbarrikadiert. Aufgrund der massiven Überdosierung bestand für den Mann Lebensgefahr.

Nachdem die von der Mutter alarmierte Polizei und der Rettungsdienst eingetroffen waren, drohte der 22-Jährige damit, aus dem Fenster seines Zimmers im dritten Stock zu springen. Die Feuerwehr stellte ein Sprungtuch auf.

Schließlich gelang es den Polizisten, den Mann durch gutes Zureden dazu zu bewegen, die Tür zu öffnen. Er kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.