Vermutlich, weil er kurz nicht aufgepasst hat, kommt ein Fahranfänger am späten Montagabend bei Steinheim an der Murr mit seinem Auto von der Straße ab und überschlägt sich. (Symbolfoto) Foto: Leserfotograf runner1007/Symbolbild

Vermutlich, weil er kurz nicht aufgepasst hat, kommt ein Fahranfänger am späten Montagabend bei Steinheim an der Murr mit seinem Auto von der Straße ab und überschlägt sich - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Steinheim an der Murr: Ein 18-jähriger Autofahrer hat sich am späten Montagabend bei einem Unfall in Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) mit seinem Wagen überschlagen.

Wie die Polizei meldet, fuhr der junge Mann mit seinem Mazda gegen 23 Uhr auf der Landesstraße 1115 von Aspach in Richtung Großbottwar, als er vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Straße abkam. Sein Wagen überschlug sich und blieb mehrere Meter weiter in einem Grünstreifen auf dem Dach liegen. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Am Mazda entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

Fellbach: Auf Zebrastreifen angefahren und schwer verletzt

Fellbach: Ein 60-jähriger Fußgänger ist am Montagabend in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) auf einem Zebrastreifen angefahren und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, wollte der Mann gegen 20 Uhr an einem Zebrastreifen die Bahnhofstraße überqueren. Ein 33-jähriger Autofahrer, der auf der Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs war, sah den 60-Jährigen zu spät. Er leitete zwar noch eine Notbremsung ein, erfasste den Fußgänger aber dennoch. Der 60-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen - vor allem eine Frau, die an der Unfallstelle war, bevor die Beamten eintrafen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 07151/9500 entgegen.

Kernen: Bei Brand auf Schrottplatz schwer verletzt

Kernen im Remstal: Bei einem Brand auf dem Gelände eines Schrotthandels in Kernen im Remstal (Rems-Murr-Kreis) sind am Montagabend zwei Menschen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, arbeitete der 44-jährige Inhaber des Schrotthandels in der Straße Auf der Höhe gegen 20 Uhr in einer Werkstatt mit einer Flex. Durch den Funkenflug entzündeten sich unbemerkt einige Kartons und ein Sitzpolster eines Schrottautos. Das Feuer breitete sich rasch auf einen zweiten Wagen aus.

Der 44-Jährige versuchte noch zusammen mit Helfern, den Brand mit Feuerlöschern zu löschen. Dabei erlitten der Mann und ein Helfer schwere Rauchgasvergiftungen. Vier weitere Helfer wurden von einem Notarzt wegen leichter Vergiftungssymptome behandelt. Die alarmierte Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 44 Mann im Einsatz war, verhinderte, dass die Flammen auf Autoreifen übergriffen.

Über die Höhe des Sachschadens ist nichts bekannt.

Urbach: Betrunken an Leitplanke entlanggestreift

Urbach: Zu schnell und betrunken ist ein 23-jähriger Autofahrer in der Nacht auf Dienstag in Urbach (Rems-Murr-Kreis) unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei meldet, war der junge Mann kurz nach 1 Uhr zusammen mit seinem 20-jährigen Beifahrer in einem BMW auf der Bundesstraße 29 in Richtung Aalen unterwegs, als er kurz vor der Ausfahrt Urbach ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Auf einer Länge von rund 250 Metern stieß er mehrmals gegen die Mittelleitplanken und die rechts neben der Fahrbahn.

Die beiden jungen Männer wurden leicht verletzt. Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von 1000 Euro. Der Sachschaden an den Leitplanken beläuft sich auf rund 10.000 Euro. 

Bei einem anschließenden Test stellte die hinzugerufene Polizei fest, dass der Unfallverursacher betrunken war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Jettingen: Hohen Schaden verursacht und geflüchtet

Jettingen: Ein unbekannter Autofahrer hat am Montagabend in Jettingen (Kreis Böblingen) einen Unfall verursacht und ist anschließend davongefahren.

Wie die Polizei mitteilt, war der Unbekannte mit seiner silbernen A-Klasse gegen 17.15 Uhr auf der Kreisstraße 1023 in Richtung Wildberg unterwegs, als er in einer langgezogenen Rechtskurve seinen Vordermann überholte. Ein entgegenkommender 59-jähriger Mercedes-Fahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Vermutlich weil der nachfolgende 28-jährige Mazda-Fahrer das zu spät erkannte, fuhr er auf den Mercedes auf.

Der Unfallverursacher scherte unmittelbar vor dem Mercedes des 59-Jährigen wieder ein und fuhr davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro. Der Mazda musste abgeschleppt werden.

Herrenberg: Aus Zahnarztpraxis Instrumente gestohlen

Herrenberg: Unbekannte sind zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 7.15 Uhr, in eine Zahnarztpraxis in Herrenberg (Kreis Böblingen) eingebrochen und haben Geräte im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen.

Wie die Polizei meldet, hebelten die Einbrecher ein Fenster der Praxis in der Brahmsstraße auf und gelangten so ins Innere. Dort bauten sie fachmännisch die zahnmedizinischen Geräte und Instrumente aus und transportierten das Diebesgut ab.

Die Polizei ermittelt.

Esslingen: Unbekannter zündet Müll an

Esslingen: Am Montagabend hat ein unbekannter Brandstifter an einem Haus in Esslingen Müll angezündet.

Wie die Polizei berichtet, steckte der Unbekannte gegen 19 Uhr in der Tiefgarage des Gebäudekomplexes in der Ulmer Straße den Müll in Brand. Als der Rauch durch einen Lüftungsschacht zog, wurde ein Mitarbeiter einer ansässigen Firma auf das Feuer aufmerksam und rief die Feuerwehr.

Mit sechs Fahrzeugen und 28 Mann rückten die Einsatzkräfte an und löschten den Brand. Über den Sachschaden ist nichts bekannt.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0711/3990-0.

Owen/Teck: Einbrecher verfolgt und festgenommen

Owen an der Teck: Am frühen Sonntagmorgen ist ein mutmaßlicher Einbrecher in Owen an der Teck (Kreis Esslingen) von der Polizei festgenommen worden.

Wie die Polizei meldet, soll der 23-Jährige kurz nach Mitternacht in ein Einfamilienhaus eingebrochen sein. Eine 36-Jährige Bewohnerin, die bei ihrem Kind im ersten Stock schließ, wurde durch Geräusche wach und stand auf. Im Wohnzimmer ertappte sie den mutmaßlichen Einbrecher. Nach einem kurzen Wortwechsel rannte der Verdächtige ins Erdgeschoß, schnappte sich eine Handtasche, Schmuck und Münzgeld, und flüchtete.

Der 40-jährige Ehemann der Frau verfolgte den 23-Jährigen zusammen mit einigen Nachbarn, es kam zu einem Gerangel im Bereich der Straße Hintere Straße. Danach verloren die Verfolger den mutmaßlichen Einbrecher aus den Augen. Hinzugerufene Polizisten konnten den Mann kurz darauf mit Hilfe eines Polizeihundes nördlich des Bahnhofs stellen und vorläufig festnehmen.Ein weiterer Polizeihund erschnüffelte den Fluchtweg des Verdächtigen, auf dessen Verlauf die Beamten das mutmaßliche Diebesgut fanden.

Wie sich bei den Ermittlungen der Beamten herausstellte, kommt der 23-Jährige auch als Täter für zwei weitere Diebstähle in Frage. So soll er in derselben Nacht in Owen und Mitte März in Kirchheim unter Teck aus Autos Gegenstände gestohlen haben. In der Wohnung des Mannes stellten die Ermittler weiteres mögliches Diebesgut sicher.

Der 23-Jährige kam am Montag in Untersuchungshaft.

Rechberghausen: Den Kofferraum voll mutmaßlichen Diebesguts

Rechberghausen: Die Polizei ist am Montagabend in Rechberghausen (Kreis Göppingen) wegen eines mutmaßlichen Diebstahls zu einer Gärtnerei gerufen worden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Besitzer der Gärtnerei um 18.25 Uhr die Beamten gerufen, nachdem eine 52-Jährige mutmaßlich ohne zu bezahlen Grünpflanzen und Baumaterial in den Kofferraum ihres Autos geladen hatte. Als die Polizisten eintrafen, stritt die Frau alles ab. Bei der Durchsuchung des Kofferraums stießen die Ermittler auf mehrere Tüten mit neuen Kleidern, teurer Kosmetika und etliche Champagnerflaschen im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Da die Frau nicht zweifelsfrei erklären konnte, woher die Waren stammen, ermittelt die Polizei nun wegen des dringenden Tatverdachts auf Diebstahl gegen die 52-Jährige.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: