Eben scheint noch die Sonne, dann gießt es plötzlich in Strömen. Am Dienstagnachmittag werden Autofahrer in der Region Stuttgart von Starkregen überrascht. (Symbolfoto) Foto: Alexander V Evstafyev / Shutterstock

Eben scheint noch die Sonne, dann gießt es plötzlich in Strömen. Am Dienstagnachmittag werden Autofahrer in der Region Stuttgart von Starkregen überrascht - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Holzmaden: Am Dienstag haben sich wegen einsetzenden Starkregens in Holzmaden (Kreis Esslingen) und in Uhingen (Kreis Göppingen) zwei Unfälle ereignet.

Wie die Polizei berichtet, war die Fahrerin eines Porsche Cayenne gegen 15.15 Uhr auf der Autobahn 8 zwischen Holzmaden und Aichelberg unterwegs, als plötzlich ein starker Regenschauer einsetzte. Der Wagen kam ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Es entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro. Die Fahrerin wurde nicht verletzt.

Bereits gegen 12.20 Uhr war eine 18-jährige Opel-Fahrerin auf der Bundesstraße 10 zwischen den Anschlussstellen Göppingen West und Ost bei Uhingen unterwegs. Durch plötzlich auftretenden Starkregen kam auch sie mit ihrem Wagen ins Schleudern und prallte in beide Leitplanken längs der B10. Das Auto musste anschließend abgeschleppt werden, die Fahranfängerin blieb unverletzt

Eislingen: Jugendliche Rollerfahrerin prallt gegen Auto

Eislingen: Eine 17-jährige Rollerfahrerin ist am Dienstagnachmittag in Eislingen (Kreis Göppingen) mit einem Auto zusammengeprallt.

Wie die Polizei meldet, war die junge Frau mit einer gleichaltrigen Mitfahrerin gegen 13.20 Uhr zu schnell auf der Bergstraße unterwegs. An der Einmündung der Gerhard-Hauptmann-Straße achtete sie Zeugenaussagen zufolge nicht auf den Verkehr und stieß frontal mit dem VW eines vorfahrtsberechtigten 59-Jährigen zusammen.

Die Rollerlenkerin und ihre Mitfahrerin wurden verletzt in eine Klinik gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Waiblingen: Verkäuferinnen halten Ladendieb fest

Waiblingen: Am Dienstagnachmittag hat eine Verkäuferin in einem Laden in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) einen mutmaßlichen Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine der Mitarbeiterinnen des Modegeschäfts im Bürgermühlenweg gegen 15.40 Uhr zwei Männer beobachtet, die sich in den Verkaufsräumen verdächtig verhielten. Als die Frau mit einer Kollegin zusammen die Männer ansprach, ergriffen diese sofort die Flucht. Den beherzten Frauen gelang es jedoch, einen der Männer festzuhalten. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem sich eine der Frauen leicht an den Armen verletzte. Die Frauen riefen die Polizei.

Der 27-Jährige Verdächtige soll über seiner Kleidung Neuware getragen haben und versucht haben, diese zu stehlen.

Dem zweiten Mann gelang die Flucht. Er soll südländisch ausgesehen haben, zwischen 25 Jahre und 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß sein. Er hat kurzes schwarzes Haar und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Jeans.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07151/9500 entgegen.

Holzgerlingen: Vier Autos krachen ineinander

Holzgerlingen: Mehrere Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 21.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, zu dem es am Dienstagabend in Holzgerlingen (Kreis Böblingen) gekommen ist.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 35-Jähriger mit seinem VW gegen 19.30 Uhr auf der Bundesstraße 464 von Böblingen in Richtung Holzgerlingen. Auf Höhe eines Autohauses wollte er auf das Firmengelände einbiegen und hielt an, um entgegenkommende Autos passieren zu lassen. Ein nachfolgender 48-Jähriger in seinem Mitsubishi bremste seinen Wagen ebenfalls bis zum Stillstand ab.

Vermutlich weil ein 40-jähriger Mercedes-Fahrer dahinter die Situation zu spät erkannte, fuhr er auf den Mitsubishi auf und schob diesen noch auf den VW. Schließlich prallte noch eine 21-Jährige mit ihrem Opel auf den noch rollenden Mercedes.

Verletzt wurden der Fahrer des VW und seine 32-jährige Beifahrerin sowie der Fahrer des Mitsubishi. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Waldenbuch: Neun Jahre alter Junge angefahren

Waldenbuch: Ein neun Jahre alter Junge ist am Dienstagabend in Waldenbuch (Kreis Böblingen) von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, rannte das Kind gegen 17.30 Uhr vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten über die Nürtinger Straße. Eine 51-Jährige, die mit ihrem Kia in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste mit der linken Fahrzeugseite das Kind.

Der Bub stürzte und wurde leicht verletzt. Er kam in ein Krankenhaus.

Böblingen: Brandstifter geschnappt

Böblingen: Die Polizei hat am Dienstag einen 25-jährigen Tatverdächtigen in Böblingen festgenommen. Er soll in Renningen (Kreis Böblingen) einen BMW in Brand gesteckt haben. 

Wie die Polizei mitteilt, war der Tatverdächtige in der Nacht zum 15. März in eine Autowerkstatt in Weil der Stadt eingebrochen, wo er Zigaretten und den Schlüssel eines auf dem Werkstattgelände abgestellten BMW stahl. Mit dem Auto fuhr der Mann anschließend davon, stellte es am nächsten Morgen auf einem Parkplatz in Renningen ab und zündete es an. Durch die Hitzeentwicklung geriet auch ein Bagger in Brand, so dass ein Sachschaden von insgesamt etwa 110.000 Euro entstand.

Die Polizei kam dem jungen Mann auf die Spur, als die Beamten auf das Bild eines Blitzers stießen, auf dem er am Steuer des gestohlenen BMW zu sehen ist. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 25-Jährigen am Montag stellte die Polizei zudem mögliches Diebesgut sicher.

Der Tatverdächtige gestand die Tat sowie weitere Diebstähle im Raum Renningen und wurde in ein Gefängnis eingewiesen.

Ludwigsburg: Schlangenlinien gefahren, Führerschein weg

Ludwigsburg: Ein betrunker Autofahrer hat am Dienstagabend in Ludwigsburg seinen Führerschein abgeben müssen.

Wie die Polizei mitteilt, war einer anderen Autofahrerin der Mann kurz vor 20 Uhr aufgefallen, als er in der Neckarstraße mit seinem Opel Schlangenlinien fuhr. Kurz vor der Kreuzung mit der Mainzer Allee kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen am Straßenrand geparkten Mini. Die Zeugin rief die Polizei.

Die Beamten stellten bei dem 56-jährigen Opel-Fahrer Alkoholgeruch fest. Er musste sich Blut abnehmen lassen und seinen Führerschein abgeben. Sein Opel musste abgeschleppt werden. Über die Höhe des Sachschadens ist nichts bekannt.

Ludwigsburg: Achtjährige Radlerin verletzt

Ludwigsburg: Eine achtjährige Radfahrerin ist am Dienstagnachmittag bei einem Unfall in Ludwigsburg verletzt worden und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

 Wie die Polizei berichtet, fuhr das Mädchen auf der Straße „Am Ring“ und wollte in die Schönbuchstraße abbiegen, wobei sie den VW eines 43-Jährigen übersah und mit ihm zusammenstieß. Das Kind stürzte schwer und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 2000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: