Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 13. März: Kurioser Streit nach kleinerem Unfall

Von
Mit einem Streit unter Autofahrern hat es die Polizei am Freitag in Bietigheim-Bissingen zu tun. Foto: dpa/Symbolbild

Bietigheim-Bissingen: Auf der Bundesstraße 27 bei Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) ist es am Freitagmorgen nach einem kleineren Unfall zu einem ungewöhnlichen Streit zwischen zwei Autofahrern gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 40-Jähriger gegen 9.30 Uhr mit seinem Audi auf der rechten Spur und musste wegen eines Hindernisses nach links wechseln. Das verärgerte offenbar einen 28-Jährigen in einem BMW, der von hinten kam. Nachdem der Audi-Fahrer wieder auf den rechten Fahrstreifen gewechselt hatte, soll der 28-Jährige links neben ihn gefahren sein und sein Auto mit verschiedenen Gegenständen beworfen haben.

Der 40-Jährige erschrak, riss das Lenkrad nach links und stieß leicht gegen den BMW. Beide Fahrer fuhren anschließend weiter zur nächsten Ampel. Dort soll dann der 28-Jährige mit einem Schlagstock oder einem ähnlichen Gegenstand in der Hand ausgestiegen sein und auf den Audi des 40-Jährigen zugegangen sein. Der Audi-Fahrer ergriff daraufhin die Flucht.

Beide Kontrahenten riefen danach die Polizei. Was tatsächlich passiert ist, müssen nun weitere Ermittlungen klären. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/68690 zu melden.