Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 13. Juni: 16-Jähriger rast durch Fußgängerzone

Von
Als ein 16-Jähriger mit einem Motorrad durch die Fußgängerzone in Kirchheim rast, reißt er im Vorbeifahren einen 54-Jährigen vom Stuhl. Der Mann wird schwer verletzt. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock/tarapong srichaiyos

Kirchheim unter Teck: Am Freitagnachmittag ist ein 16-Jähriger mit einem Leichtkraftrad durch die Kirchheimer Innenstadt (Kreis Esslingen) gerast und hat dabei den Gast eines Lokals mit Außenbewirtung vom Stuhl gerissen. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der 16-Jährige war laut Polizei gegen 14.25 Uhr mit einem Leichtkraftrad, das er ausgeliehen hatte, auf der Dreikönigstraße unterwegs. Die Straße ist allerdings eine Fußgängerzone. Als Sozia war eine 18-Jährige mit von der Partie. Auf Höhe einer Gaststätte mit Außenbewirtung kam er zu weit nach links und prallte gegen einen Stuhl, auf dem ein 54-Jähriger saß. Durch den Aufprall wurde der Gast zu Boden geworfen und erlitt schwere Verletzungen. Er musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Der 16-Jährige prallte noch gegen weitere Stühle und Tische, stürzte schließlich und machte sich zu Fuß aus dem Staub. Seine 18-jährige Begleiterin erlitt leichte Verletzungen. Kurz nach 17 Uhr meldete sich der 16-Jährige auf dem Polizeirevier Nürtingen und gab schließlich zu, den Unfall verursacht zu haben. Der Jugendliche hat keinen Führerschein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt zirka 1000 Euro.

Flirts & Singles